Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu G DATA InternetSecurity 2009.

G DATA

16.12.08 - 17:55 Uhr

von: Slaterina

Tolle Installationsanleitung für G DATA.

trnd-Partner ScepteR hat uns einen Link zu einem tollen Video geschickt. Er hat den Installationsvorgang von G DATA InternetSecurity 2009 auf Windows Vista gefilmt und bei youtube online gestellt. Vielen Dank dafür!

@ all: Wie findet Ihr das Video? Habt Ihr auch eins gedreht? Dann schickt bitte den Link in einem Bericht an uns!

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 16.12.08 - 20:07 Uhr

    von: HarryBoBear

    Nettes Video, da wird mal wieder die Motivation der trnd-Mitglieder deutlich. Ich für meinen Teil sehe darin jedoch nicht viel Nutzen, da die gezeigte Installation eine ist wie jede andere.
    Was ich an der Installation von G-Data interessant fand, ist die automatische Deinstallation des vorhandenen Antivirusprogramms und der Bootscan. Letzteres ist aufgrund der von CD geladenen Benutzeroberfläche, meines Wissens basierend auf Linux, wahrscheinlich gar nicht so einfach aufzunehmen. Dennoch gelungenes Video :)

    Und übrigens; Die Installationszeit war bei mir auch sehr langwierig. Das ist auch einer meiner größten Kritikpunkte an dem meiner Meinung nach überbewerteten Programm – es ist zu ressourcenfressend und zu langsam!

  • 16.12.08 - 23:16 Uhr

    von: ScepteR

    freut mich das es dir gefällt =)

  • 17.12.08 - 11:14 Uhr

    von: BeckyKreutzer

    Die Installation war meiner Meinung nach echt viel zu langwierig. Ich glaube, ich habe fast eine halbe Stunde dafür gebraucht…

  • 17.12.08 - 13:37 Uhr

    von: Smitty

    So viel Einsatz sollte belohnt werden, das mal vorneweg. Aber das Video finde ich trotzdem ziemlich sinnfrei ;-)
    Es sieht ja jede Installation auf jedem PC gleich aus, da braucht es kein Video. Viel interessanter wäre ein Video, das den Still – bzw. Zustand der Rechner NACH der Installation zeigt. Nur verengt sich der Personenkreis derer, die nach der Installation überhaupt noch ein Video aufnehmen können, so langsam wie mein Rechner damit war war schon alleine das Hochfahren eine Prozedur!

  • 17.12.08 - 22:38 Uhr

    von: LeoIV

    Das ist vorbildlich wieviel Arbeit du gemacht hast aber die Installation erklärt sich glücklicherweise wie von selbst und deswegen braucht man das Video eigentlich nicht ;)

  • 18.12.08 - 06:00 Uhr

    von: NagelNeu

    Na da hast Du Dir ja echt Arbeit gemacht :-) )

    Allerdings bin ih nicht so beeindruckt von dem Programm mir war die Installation schon viel zu Zeitaufwendig und langwierig. Das ist auch einer meiner größten Kritikpunkte ebenso das mein Rechner Ewigkeiten braucht um wieder hochzufahren und dazu kommt noch das er ständig abstürzt. :-( (((

  • 18.12.08 - 09:00 Uhr

    von: Shuggerbaby93

    Also bei mir ist alles in Ordnung =)

  • 18.12.08 - 09:01 Uhr

    von: Aybag

    Das ist eine gute Dokumentation, ScepteR, mein Respekt.

  • 18.12.08 - 12:20 Uhr

    von: william4145

    Das Video ist super, nur sollte heutzutage eine Programminstallation intuitiv und ohne lange Anleitung erfolgen.

    LG William

  • 18.12.08 - 19:02 Uhr

    von: Burki

    Du hast Dir ja einige Arbeit gemacht, aber eigentlich zeigt das Video doch nur den ganz normalen Ablauf – erscheint mir irgendwie sinnfrei. Der eine oder andere Tipp wären sicher hilfreich, zum Beispiel der Hinweis, vor Installation auf Betriebssystemsebene, das System durch die Linuxdistribution der CD vor dem eigengenlichen Start des OS durchkämmen zu lassen.

    Und für Diejenigen, die Details erkennen wollen bringt es auch nicht so viel, die Qualität der Youtube-Videos ist nun mal nicht für eine hohe Auflösung vorgesehen.

    Ein für mich interessanter Punkt war übrigens die “Tacho-”Anzeige rechts. Ich nehme mal an, das zeigt die Prozessorauslastung an (Ich muss das vermuten, da ich notorischer XP-Anwender bin und es auch noch einige Zeit bleiben werde.) – und die ist ja dann nicht unerheblich. Da kann ich manch Wortmeldung bezüglich der Geschwindigkeit auf diesen Seiten verstehen.

  • 19.12.08 - 00:12 Uhr

    von: raupenbraut

    Ich fand die Installation in Bezug auf Zeit und Aufwand okay. Die Geschichte mit dem Bootscan ist toll, nur sollte für unerfahrene PC-Nutzer darauf hingewiesen werden, das man das Laufwerk für den Bootscan im Bios auch an die erste Stelle der Boot-Reihenfolge stellen muss. Sonst wird das nämlich nix mit dem Scan.

    Ausserdem hab ich auch den Eindruck, das mein Internet manchmal ziemlich ausgebremst wird und der Pc ist auch schon ein paarmal abgeschmiert. Stellt sich also letztendlich die Frage ob das Programm wirklich so toll ist …

  • 21.12.08 - 18:35 Uhr

    von: Burki

    @raupenbraut: Es ist sicherlich immer eine sehr individuelle Entscheidung, sich für oder wider ein Produkt zu entscheiden. Neben rein technischen Voraussetzungen (Wie aktuell ist mein Rechner, Betriebssystem, andere aktive Prozesse und vieles mehr) lassen sich nach einem erfolgreichen Erstscan sicherlich einige Komponenten ohne Probleme befürchten zu müssen abschalten. Beispielweise habe ich einige Spam-Komponenten rausgenommen, mir scheint Thunderbird und Firefox arbeiten hier effektiver. GD erkannte etliches als Spam, was definitiv falsch war.
    Ein Manko sehe ich allerdings darin, dass der ursprünglich Ansatz der einfachen Anwendung des Systemschutzes auch durch ganz wenig “vorbelastete” Anwender damit verloren geht. Und hier befürchte ich eher, dass dann Komponenten entfernt werden, die die gute Erkennungsrate geringer werden lassen. Die “eierlegende Wollmilchsau” wird es wohl auch in Zukunft nicht geben – Leider!

  • 24.12.08 - 11:43 Uhr

    von: amel2002

    So, im zweiten Versuch ist es mir nun gelungen das Programm zu installieren. Auf meinem Laptop mit Vistra Bussiness lief die Installation im Gegensatz zu meinem Desktoprechner promlemlos durch. Nach meinen ersten Testläufen überzeugt mich das Programm in Punkto Geschwindigkeit und Bedienbarkeit. Als besonders gelungen finde ich die Kindersicherungsfunktionen.