Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu G DATA InternetSecurity 2009.

G DATA

29.12.08 - 09:42 Uhr

von: Slaterina

Warum sind Eure Berichte so wichtig?

Wir wollen Euch hier einmal kurz beschreiben, warum und wozu Ihr uns eigentlich Eure Berichte für G DATA InternetSecurity 2009 schickt. Besonders wichtig ist dabei zunächst, dass die Idee hinter trnd auf Geben und Nehmen basiert: G DATA stellt Euch kostenlos Produkte zur Verfügung, beantwortet Eure Fragen ausführlich und steht Euch zum Austausch zur Verfügung. Ihr als Projektteilnehmer könnt somit die Produkte kostenlos kennenlernen und Spaß haben, sie auszuprobieren und sie dazu an Verwandte, Freunde und Bekannte weitergeben, die sich hoffentlich auch darüber freuen. So wie hier bei trnd-Partner muddi100.

Im Gegenzug erhofft sich G DATA möglichst viel Feedback, wie das Produkt bei Euch ankommt. Wir erleben immer wieder, dass uns die Unternehmen ganz erstaunt berichten, welch interessante Fragen und Anregungen aus der trnd-Community gekommen sind, die sie so noch nicht gehört haben! Von Euch kommt immer wieder Neues, Interessantes, Anregendes! Und genau so soll es sein.

Zum anderen wünschen sich die Unternehmen Feedback darüber, was Eure Gesprächspartner widerum denken. Denn Ihr als Projektteilnehmer seid ja mit der Marke und dem Produkt vertrauter als “Normalkunden”, daher ist es wichtig zu erfahren, was andere Leute denken, die durch Euch von dem Produkt erfahren. Wie kommt das Produkt bei Leuten an, die vielleicht zum ersten Mal davon erfahren?

Und drittens: trnd ist ja gerade auch Marketing zum Mitmachen, daher soll natürlich auch Mundpropaganda entstehen, damit wir gemeinsam mithelfen, das Produkt auf angenehme und interessante Weise bekannter zu machen. Auch deswegen sind die Berichte wichtig, damit wir erfahren können, wie viele Gespräche in ganz Deutschland insgesamt zu dem Produkt und zu der Marke entstanden sind.

Ihr könnt Eure Berichte übrigens auch knapper halten, allerdings freuen wir uns natürlich besonders über ausführliche Darstellungen mit vielen Details und vielleicht sogar Fotos. :-)

Im Moment dauert es zwar etwas, bis Eure Berichte beantwortet werden. Doch lasst Euch bitte davon nicht aufhalten! Eure Berichte gehen nicht verloren, wir nehmen jeden einzelnen ernst, und Antwort und damit trnd-Punkte bekommt Ihr natürlich auch. :-)

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 29.12.08 - 10:16 Uhr

    von: Gordon29nrw

    Ich kann nur sagen das pogramm machte mein rechner und das internet zu einer lagsamen schnecke :-( hab es mehrfach instalirt und ausprobirt und meine kumpels auch ! immer das gleich.

  • 29.12.08 - 10:19 Uhr

    von: Claudi2285

    Ich kann da Gordon nur zustimmen. Mein Lapi war danach sowas von langsam, dass es ewig gedauert hat, bis er mal nen Ordner geöffnet hat. Außerdem nervte mich auch dieser Balken, der sogut wie immer kam, wenn man im Internet ne Seite aufgerufen hat. Ich habe die Software G DATA nach ein paar Tagen wieder runtergeschmissen und Antivir wieder installiert. Nun ist alles wieder bestens.

  • 29.12.08 - 10:21 Uhr

    von: Mamafabian

    Leider kann ich nur selbiges berichten, nach der Installation ging meine Internetsoftware nicht mehr richtig, ausserdem war der PC extrem langsam was mich schliesslich dann dazu brachte Gdata wieder zu deinstallieren den so kann ich nicht arbeiten, leider.
    Ich habe die Testversionen an 4 Leute weiter gegeben, alle berichten sie dasselbe und haben Gdata wieder gelöscht…

  • 29.12.08 - 10:23 Uhr

    von: mthon

    Ja, das Gefühl habe ich auch: seit der Installation arbeitet der Rechner langsamer.

  • 29.12.08 - 10:26 Uhr

    von: Esmilein

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, mein Laptop/PC wurde dadurch total lahm. Auch meine Freunde berichteten das gleiche. Bei manchen ging komplett Vista nicht mehr. Obwohl ich es deinstalliert hab, blieb das Problem bestehen.
    Leider kann ich nichts positives dazu sagen..

  • 29.12.08 - 10:30 Uhr

    von: ComTom

    Habe den PC an Weihnachten auf Vista umgestellt, und hier merke ich die Bremse GData extrem, wenn ich Bilder aufmachen im Netz das er erst scannt, auch Email abrufen ist laaaaangsam. Schade war so begeistert !

  • 29.12.08 - 10:32 Uhr

    von: beginnerxl

    mhh also ich kann da nichts negatives dazu sgen, nur positives, g data läuft auf meinem laptop einfach super und an der leistung kann ich auch kein einbruch fesstellen, ich hab natürlich keine ahnung was für ne leistung ihr habt, aber ich für mein teil hab ein acer aspire 7730g mit 4 gig ram und intel core2 duo prozessor.auch aus meinem umfeld kam keine negativ meldungen.

    so long

  • 29.12.08 - 10:33 Uhr

    von: guidokinnigkeit

    Also nach 3 Tagen intensiver Messungen und Tests , hatte ich das Programm deinstalliert , was allerdings , neben den Abstürzen, Verbindungsabbrüchen etc , das nächste Problem aufwies,
    die deinstallation funktioniert nicht richtig.
    Es bleiben Programmteile erhalten, die erst mit einer Zusatzsoftware von GData gelöscht werden konnten,Kundenfreundlichkeit sieht anders aus,
    unter XP wurde meine Instverbindung um ca 20 % gedrosselt , meine cpu wurde auch etwa 20% stärker belastet , was sich gerade beim Spielen bemerkbar machte.
    In drei Tagen ca 8 mal “bluescreen” was mich richtig erboste, da ich ein neues System habe,
    kann von dieser Fassung nur abraten , da sie auf Vista noch schlimmer wurde,
    meine Radiosendungen wurden unterbrochen,
    mein Stream hing mehrere male
    und meine Hörer waren sauer,
    was verständlich ist,
    aus diesem Grunde beworb ich das Produkt auch nicht, was ich sonst bei Projekten mache.

  • 29.12.08 - 10:33 Uhr

    von: tinpaet

    Komisch, bei mir läuft der Rechner ganz normal weiter. Lediglich, wenn ich den MSN-Messenger starten will, dauert´s nun ziemlich lange.
    (Benutze XP).

  • 29.12.08 - 10:36 Uhr

    von: Bussi1971

    Also ich war zuerst sehr zufrieden mit GData. Insbesondere die vielen Einstellungsmöglichkeiten fand ich sehr schick. Hier nutzte ich die Möglichkeit die Scan-vorgänge für den e-Mail-Posteingang zu deaktivieren. Jedes mal, wenn ich Outlook öffnete, wurde nämlich minutenlang der Eingang gescannt. Outlook war parallel zum Scan nicht nutzbar. Dann fuhr ich noch die Sicherheitsstufe zu Gunsten der Performance herunter. Mittlerweile habe ich GData wieder deinstalliert.

  • 29.12.08 - 10:42 Uhr

    von: martin1971

    Als Nebeneffekt stelle ich auf meinem Rechner eine Nichtaktive Firewall fest :-(
    Zumindest steht die Anziege auf “Firewall nicht aktiv” wenn man per Doppelklick den Icon unten in der Taskleiste betätigt……erst nach längerem Hin -und Herschalten im Optionmenü, ändert sich der Status auf “Aktiv”.
    Nicht gerade sehr beeindruckend für den “Marktsieger”!!!

  • 29.12.08 - 10:42 Uhr

    von: maxvogt

    Bei mir lief gar nichts mehr nachdem ich gdata installiert habe: ende vom lied war format c: weil meine inetverbindung blockiert war, mein outlook ewigkeiten brauchte und der rechner insgesammt auch sehr langsam wurde. Weiterhin war eine vollständige deinstallierung von gdata nicht möglich!
    Schade weil eigentlich gefiehl mir das Programm von der Aufmachung sehr gut und war sehr überschaubar und geordnet.

  • 29.12.08 - 10:43 Uhr

    von: roso67

    Also ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen,ich hab jedoch alles nochmal sauber deinstalliert und anschließend nur das Antiviren-Programm von Gdata neu installiert und siehe da,es ging!
    Bitte vergeßt eines nicht: Ihr alle habt sicher bewußt oder unbewußt eine Firewall auf dem Computer. Ich meine damit nicht nur unbedingt die Windows-Firewall,sondern auch diverse Firewalls,die Euer Router für’s Internet schon von Hause aus mit bringt. Ich z.B.habe eine FritzBox und die hat neben der Hardware-Firewall auch eine Desktop-Firewall,die genau protokolliert,was alles raus oder rein geht. Also schaut Euch Eure Konfiguration von Eurem PC mal etwas genauer an und Ihr werdet feststellen,daß in den meisten Fällen eine zusätzliche Desktop-Firewall nicht nötig ist.

  • 29.12.08 - 10:44 Uhr

    von: schmusi71

    Ich bin völlig fertig. Mein Internet hat nicht mal Modem-Geschwindigkeit.
    Ein mehrmalige Neuinstallation bringt keine Erfolge.
    Nachdem ich GDATA abgeschaltet habe, lief das Internet wieder zufriedenstellend.
    Für mich steht fest, ich lösche das Programm wieder!!!

  • 29.12.08 - 10:45 Uhr

    von: kittykatz

    ja moin, also mein Rechner wurde auch eher lahm, obwohl ich eigentlich keine lahme kiste habe. freeware funktioniert bei mir einwandfrei und ist jetzt auch wieder auf meinem rechner drauf…sorry

  • 29.12.08 - 10:45 Uhr

    von: BF4711

    Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Programm. Dass mein PC langsamer geworden ist, ist mir allerdings auch aufgefallen… und meinen Freunden/Bekannten, die die Testversion bekommen haben ebenso. Wäre dieser Mangel nicht, wäre es wirklich ein Top-Programm!

  • 29.12.08 - 10:46 Uhr

    von: raudi92

    Bei mir arbeitet der Rechner immernoch ziemlich langsam. Ich warte jetzt bis ich mal wieder nen grösseres Problem mit dem Compi habe um meinen PC-Doktor zu rufen, dann kann er mir das System gleich vom Rechner nehmen und mir wieder einen anderen Vierenfinder aufspielen. Begeisterung sieht anders aus.

  • 29.12.08 - 10:47 Uhr

    von: eibax

    Hallo,
    ich habe das Programm wieder von meinem Laptop entfernt, da Surfen nur noch mit viel Zeit möglich war.
    Komischerweise läuft es auf meinem Fest-PC einwandfrei.

  • 29.12.08 - 10:50 Uhr

    von: cosma81

    Ich habe das Programm einige Tage auf meinem Rechner installiert gehabt. Anfangs lief es gut, dann häuften sich allerdings starke Verlangsamungen, Abstürze und Verbindungsabbrüche.
    Ich fand es auch nicht leicht, das Programm zu deinstallieren. Da ich aber vor einigen Monaten noch schlechtere Erfahrungen mit der aktuellen Antivirensoftware Norton von Symantec gemacht habe, weiß ich inzwischen, wie damit umzugehen ist.
    Dazu sollte man wissen, dass ich meinen Toshiba-Laptop im Sommer 2004 gekauft habe, also nicht das aktuellste Modell.
    Dennoch laufen andere Programm großartig und ich wundere mich zunehmend, warum gerade Antivirenprogramme so große Probleme machen.
    Empfohlen habe ich die CD trotzdem Freunden und Bekannten. Ausprobieren schadet nicht und die Qualität des Programms an sich ist sicher gut.

  • 29.12.08 - 10:54 Uhr

    von: stodo

    Auch ich bin leidgeplagt.
    Eigentlich war ich von diese Software überzeugt.Habe es wieder deinstalliert.Meine pc´s sind sehr langsam geworden.
    Bei einer Bekannten wurde der Pc zerklatscht.Nichts funktionierte mehr.Neuinstallation.Dieser Test hat mir leider sehr viel Zeit gekostet.Ca 30 Stunden.Werde dieses Programm nicht empfehlen.
    Hat nicht das gehalten, was es versprochen hat.

  • 29.12.08 - 10:54 Uhr

    von: 22kiska

    ich kann euch allen nur anschließen. Am Anfang war ich begeistert von der Software, da mehrere Trojaner auf meinem Laptop gefunden wurden. Aber mitlerweile nervt es mich unglaublich, wie die Seiten langsam geöffnet werden oder wenn ich was online schauen oder hören will, muss ich mehrere Stunden warten bis es richtig läuft. Ich bin voll unzufrieden mit dieser Software, habe alles mögliche ausprobiert aber trotzdem funktionierte nicht hier richtig. Somit habe ich die GData deinstalliert. Meine Freunde berichten mir die selben Probleme und wollen das Programm nicht haben.

  • 29.12.08 - 10:54 Uhr

    von: icebell

    Guten Tag!

    ich teste die Software schon eine geraume Zeit, dennoch bin ich zufrieden. Die anfänglichen Schwierigkeiten mit der Performace konnten durch das Projektblog ausgeräumt werden, da sich in diesem Tipps dazu befinden.

    G-Data läuft zuverlässig, tut seinen Dienst. Diejenigen die nur einem 1GB Ram haben sollten sich dennoch überlegen, ob G-Data die richtige Wahl ist, denn beim Scannen des PC braucht es viel RAM, da liegt der Rechner schon mal im 5 Stundenbereich bis er alles durchsucht hat.

    Auch meine Testpersonen die eine Lizenz bekommen haben, konnten sich von dem Produkt überzeugen. Hin und wieder gab es Schwankungen, ob die Software fortlaufend genutzt wird oder nicht. Mittlerweile haben sich alle meine Testpersonen für die Fortlaufende Nutzung von G-Data entschieden.

  • 29.12.08 - 10:55 Uhr

    von: deviljoy

    Dauert recht lange beim Email Abrufen und mir kommt es auch so vor als ob die Internet verbindung gebremmst wird da ich direkt an einem Knoten Punkt sitze und sonst immer von einer 16 000 Leitung hier 15 498 ankommen sind es jetzt nur noch knappe 12 356 laut Messung von heute morgen. Mal schauen wie es nach der deinstalation aussieht

  • 29.12.08 - 10:56 Uhr

    von: frostyice

    ich muss mich den ersten beiden postern anschließen, mein laptop wurde extrem langsam, surfen hat mir gar keinen spaß mehr gemacht, weil alles EWIG gedauert hat. deshalb hab ichs dann deinstalliert. und mein laptop ist nicht zugemüllt und auch nicht alt (gekauft im april 2008)…

  • 29.12.08 - 10:57 Uhr

    von: babezde

    Völliger Murks.

    Bei der Installatiin mehrfach abgestürtzt und danach ging nix mehr.
    Internetverbindung war nicht mehr vorhanden und konnte auch nicht mehr eingerichtet werden, irgendeine connect.dll war vernichtet worden.

    Einzige Mölglichkeit war eine Systemwiederherstellung da war dann das Programm weg, aber alles lief wieder.

    Danach habe ich das Programm in den Müll geworfen und die Test-CDs niemanden gegeben….

    Ich bleibe bei AntiVir, SpyBot und AdAware

    Mein Tipp an alle : Finger weg von GDATA…

  • 29.12.08 - 10:57 Uhr

    von: frau_aus_dem_see

    Zunächst einmal – die Installation läuft problemlos und einfach.

    Besonders hervorzuheben ist die Möglichkeit, den Rechner vor der Installation per bootscan von der CD auf Viren zu prüfen und zu desinfiziren. Ich habe auf diese Weise ein ziemlich lästiges Problem behoben, das ich weder mit Norton noch mit Spyware Doctor, Avira oder Ad-Aware in den Griff bekommen habe. Jetzt laufen PC und Laptop wieder bestens.

    Trotzdem habe ich das Programm wieder deinstalliert, weil beide Rechner unerträglich langsam wurden. De facto stellte ich den Wächter beim Surfen oder Abrufen von emails regelmäßig ab, weil teilweise gar nichts mehr ging. Das nervt! 1GB Ram reicht wahrscheinlich einfach nicht aus.

    Dasselbe Problem trat bei den Rechnern in unserer Schule auf – durch die Bank auch mit 1 GB Ram bestückt.

    Die Programme, die ich an Freunde und Bekannte weitergegeben habe, laufen auf allen Rechnern einwandfrei (alle mit XP) – keine Hänger oder Abstürze. Allerdings sind bis auf einen – so wie ich – alle dazu übergegangen, ihre Rechner in regelmäßigen Abständen von CD zu prüfen statt das Programm auf dem Rechner laufen zu lassen. Das funktioniert sehr gut, ist allerdings kaum Sinn der Sache. Schade!

  • 29.12.08 - 10:58 Uhr

    von: Spacy2205

    Die SW ist für mich mit meinem 256mb Arbeitsspeicher Laptop viel zu umfangreich und macht meinen Laptop extrem langsam. Aber mein Schwiegerpapi mit nem riesigen Tower ist hoch erfreut über den neuen Schutz. Die SW ist leicht anzuwenden. So konnte wenigstens einer glücklich gemacht werden. Leider haben auch der großteil meiner Freunde nur Laptops-eben Studenten- mit kleinem Arbeitsspeicher und konnten somit nix damit anfangen. Es war aber trotzdem sehr interessant an dem Projekt dran teilzunehmen. Lieben Dank

  • 29.12.08 - 11:03 Uhr

    von: blacky64

    Hallo,
    nach vielen Tagen an meinem, nun langsamen Notebook, habe ich G-Data wieder deinstalliert.
    Ich verstehe ja, Sicherheit kostet Zeit aber soviel Zeit habe ich dann doch nicht.
    Nun gut ich möchte ja nicht nur Meckern, also zum Positiven.
    Einfache Installation
    Gute Viren Erkennung
    einfach zu bedienender Spamfilter
    das Programm scannt einfach alles und jeden auf Viren
    gutes Deinstallationsprogramm.

    Nun zu Negativen Teil
    erheblicher Performensverlust, alleine meine Browser Startseite google benötigte nun ca. 4-5 Sekunden bis sie Angezeigt wird, nach der Deinstallation von G-Data ca. 1 Sekunde.
    Produktupdates z.B. Adobe CS3 waren mit G-Data nicht möglich, wohl durch das lange Scannen des Downloads vorab von G-Data kam imer die Systemmeldung von Adobe das keine Internetverbindung bestehe.
    Keine möglichkeit G-Data komplett zu beenden oder habe ich es nur nicht gefunden?
    Das war dann letztentlich auch der Grund G-Data wieder zu entfernen.
    Browserabstürze waren auch öfter zu vermelden.

    Mein Fazit ein gutes und günstiges rund um Sicherheitspaket für schnelle Rechner auch wenn es für mich nicht das Richtige war.

    Grüße
    Kai

  • 29.12.08 - 11:03 Uhr

    von: Snowman

    Hallo,
    das Programm läuft bei mir zufriedenstellend solange ich nur im Internet
    surfe oder normale Anwendungen mache. Will ich spielen muß ich GData
    komplett abschalten, da mein Notebook sonst fatal abstürzt!!!
    Ist natürlich nicht so lustig. Ich denke ich werde es wieder deinstallieren.

  • 29.12.08 - 11:08 Uhr

    von: erniemctoeff

    Hallo!
    Auch ich muss hier leider negatives berichten. Mein Rechner läuft nur noch sehr sehr langsam nach der Installation. Das Internet ist kaum noch zu gebrauchen. ICh verstehe nicht, wieso man ein solches Programm heraugibt! Das kann doch für GData nicht überraschend kommen?! Die Leute, die Testversionen bekommen haben, habens sofort wieder runtergeschmissen. Ich werde jetzt ebendies auch tun und wieder auf kostenlose Software umsteigen. LEider…

  • 29.12.08 - 11:10 Uhr

    von: Smitty

    Hallöchen,
    nachdem das Program meinen Rechner fast zum Stillstand gebracht hat, habe ich es wieder runter geschmissen. Ich habe also nur zu berichten: Der rotweisse Karton sieht in meinem Schrank ganz nett aus.

  • 29.12.08 - 11:13 Uhr

    von: the.lorrr

    also ich kann meinen ganzen versauerten Vorrednern nur raten, die Mindestanforderungen des Programms ernst zu nehmen. Wer das auf nem 5 Jahre alten PC mit 256MB RAM installiert, dem kann ich auch nicht mehr helfen. 512MB sind ABSOLUTES MINIMUM, 1024MB=1GB würde ich als Minimum zum vernünftigen Arbeiten empfehlen, und 2GB oder mehr wären optimal.
    Mein Notebook ist jetzt knapp zwei Jahre alt, Core2Duo T7200 (2×2GHz), 2GB RAM. Als ichs auf Vista 32-bit installiert hab, und alle anfänglichen Probleme über den VIP-Support in kürzester Zeit gelöst waren, lief eigentlich alles super. Das Booten hat etwa 10 oder 15 Sekunden länger gedauert – das ist auch nicht die Welt.
    Sucht den Fehler also eher mal auf eurem PC und nicht bei G Data!

    Grüße, Lorenz

  • 29.12.08 - 11:13 Uhr

    von: Kentsfield

    mhm,. bei mir läuft es so lala… Es ist zwar ganz okay, und mein PC hat auch keine probleme, aber es nervt einfach nur dass ich manche Programme trotz erlaubnis der Internetverbindung nicht nutzen kann.

    Zudem kommt immer dieser komische Schutz dingens da…

    Ich hab eine weile gebraucht bis ich es richtig nutzen konnte und wusste, wie was geht.

  • 29.12.08 - 11:15 Uhr

    von: LivingFFM

    GData ist meiner Meinung nach eines der schlechteren Virenschutzprogramme Ich kann es nicht weiterempfehlen. Außerdem blockiert es Programme und verlangsamt es die DSL Geschwindigtkeit.
    Dann lieber Kaspersky 2009

  • 29.12.08 - 11:16 Uhr

    von: LivingFFM

    Auch Leute denen ich die 180 Tage Version gegeben haben sprechen von Haarsträubenden Erlebnissen mit der Software.

  • 29.12.08 - 11:16 Uhr

    von: Berty87

    Da muss ich mich anschließen, nach der Instalation war der Rechner um einiges langsamer als ohne, zudem traten immer Fehler auf seiten konnten nicht geladen werden, Programme hingen fest. zudem braucht das programm recht lang um zu suchen.

  • 29.12.08 - 11:20 Uhr

    von: Kristin1309

    Hallo !

    Bei mir überlebte GDATA auch gerade mal 24 Stunden auf dem Notebook. Ich kann mich in fast allen Punkten meinen Vorrednern anschliessen und bin nicht überzeugt worden von dem Produkt. Mit meinem Antivir bin ich jetzt wieder zufrieden !

  • 29.12.08 - 11:21 Uhr

    von: ps1130f

    Meine auch sehr langsam. Ich habe GDATA 3Tage instaliert und wieder destaliert. Ich glaube, die Geschwindigkeit ist einzige Nachteil von GDATA.

  • 29.12.08 - 11:22 Uhr

    von: Martin69

    Hallo,
    Ich habe GData von meinem Rechner auch schon wieder entfernt,da es meinen PC auch sehr verlangsamt hat.Meiner Meinung nach ist GData für Windows Vista Home leider noch nicht ganz ausgereift.Bei XP kann ich mir denken das das Programm gut läuft,aber deswegen würde ich mir kein XP installieren,da das Vista mit anderen Virenprogrammen super kommuniziert.Ich werde GData leider nicht weiterempfehlen es verlangsammt einfach den PC.

  • 29.12.08 - 11:24 Uhr

    von: turtle1075

    Also mich hat es auch nicht überzeugt. Ich habe vom Support einige Einstellungstips bekommen aber auch diese brachten nix.
    Allerdings lies es sich ohne Probleme deinstallieren.

  • 29.12.08 - 11:26 Uhr

    von: sanny8591

    also von meinem rechner mit Vista habe ich es auch runter genommen aber mein mann und ein bekannter haben XP und haben sich die demos mal rauf geworfen und es läuft ohne probleme. dann habe ich es auch mal mit der demo versucht , konnte es aber nach 2 std gleich wieder runter nehmen weil es das gleiche war wie mit der vollversion. ich denke mal das es auch einen großen teil mit an vista liegt .
    sonst kann ich mir das nicht erklären

  • 29.12.08 - 11:26 Uhr

    von: Minimoy

    die installation lief ok, mein rechner ist auch nicht langsamer geworden. lediglich die i-net features haben sich als ziemlich störend herausgestellt, da kaum noch eine seite korrekt aufgerufen wurde. da bedurfte es einiger feineinstellujngen. aber im großen und ganzen läuft es gut.

  • 29.12.08 - 11:27 Uhr

    von: Goldmex

    hallo @everybody!

    ich kann mich meinen vorrednern leider nur anschließen…;-(

    bei der installation gab es die ersten probleme…die ersten abstürze.
    nachdem alles installiert war, verspürte ich eine deutliche verlangsamung meines rechners, besonders beim surfen im internet ;-(
    und so kam eins zu anderen….ich habe es dann wieder unter größeren umständen von meinem pc entfernt…..auch das war keine freude ;-(

    identische symptome schilderten auch die leute, denen ich die testversion mal zum ausprobieren gab…sorry, aber da kam nicht eine positive resonanz!

    …ich bleibe bei “Avast!”

  • 29.12.08 - 11:28 Uhr

    von: Dicker

    Mein Laptop ist seit der instalattion von G DATA sehr langsam geworden,deswegen habe ich es wieder runtergeschmissen,und hab wieder Bullguard installiert,seitdem TOP.

  • 29.12.08 - 11:29 Uhr

    von: Slaterina

    @martin1971:
    Lies doch hierzu mal unsere FAQs, da ist genau das Problem beschrieben.
    http://g-data.trnd.com/faqs/#frage_a8
    Deine Firewall ist nicht inaktiv. Es dauert nur ein paar Augenblicke, bis das Programm komplett hochgefahren ist und auch die aktive Firewall anzeigt.

  • 29.12.08 - 11:30 Uhr

    von: Thueringerin

    Eine Empfehlung kann ich leider auch nicht aussprechen, ebenso die Freunde und Bekannten, denen ich eine CD gab. Nach einer leichten Installation und einem positiven Ergebnis bei der Virensuche (das Programm fand mehr als alte) verlangsamte sich der Rechner, bei meinem sowieso minimalen DSL …besonders bei Spielen.

  • 29.12.08 - 11:34 Uhr

    von: Vainity

    Also ich hatte mich gewundert, was mit meinem Rechner plötzlich los ist und jetzt wo ich die Kommentare lese, macht es KLICK!
    Ich werde das Programm dann wohl runterschlöschen müssen. Mein Pc hackt zwischendurch richtig.

  • 29.12.08 - 11:39 Uhr

    von: smartventure

    Ich kann hier eher positiv berichten: mein System ist überhaupt nicht langsamer geworden (2GB Ram, Intel Core D925 mit 2×2,6 GHz). Gut, beim Internet-Surfen merke ich schon eine leichte Verzögerung, aber die ist absolut erträglich, wenn es doch dabei um die Sicherheit geht.
    Probleme hatte ich anfangs mit dem GMX sms-Manager. Es wollte sich keine sms mehr verschicken lasen. Jetzt geht es wieder, aber ich weiß leider nicht warum…
    Blue Screens hatte ich allerdings auch schon einige, verschiedener Art. Ein Lob hier an den VIP-Support, der sehr schnell mit Rat undTat zur Seite steht.
    Im Freundeskreis stieß ich leider immer auf die Antwort “Never change a running system”, die Resonanz ist also eher mager :-(
    Was mir allerdings fehlt, ist die Möglichkeit, bei der Firewall einzelne Ports zu öffnen oder zu sperren!? Oder hab ich es nur nicht gefunden?
    Alles in Allem ist G-data für mich auf jeden Fall eine Verbesserung zur Internet Security 2008 von TrendMicro.

  • 29.12.08 - 11:47 Uhr

    von: saskiasmama

    Ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen….. Leider !
    Ich habe tagelang probiert und mein Rechner lief gar nicht. Ewigkeiten ging das Programm nicht auf oder der PC hing sich auf.
    Ich habe das Programm dann deinstalliert, mein altes Virenprogramm installiert und siehe da – alles wieder super………..
    Auch bei Freunden und Bekannten das gleiche Problem.
    Ich bin allem in allem sehr enttäuscht. :-(

  • 29.12.08 - 11:50 Uhr

    von: KathiH85

    Hallöchen, ich habe leider auch dieselben Probleme wie die anderen. Laptop stürzt ab, Internet zu langsam, … Sehr schade, und es wäre sehr enttäuschend, wenn man den “Ladenpreis” für das Programm gezahlt hätte… Werde auch das Programm deinstallieren. :-(

  • 29.12.08 - 11:50 Uhr

    von: kumahaar

    Kann mich vielen meiner vorschreibern nur anschließen. Das Programm macht auch mein Laptop und das Internet total langsam. Ich bin an frührere Zeiten des einfachem 56K Modems errinert. Auch bricht sehr oft die Verbindung zum Internet ab. Dabei kommt es auch vor das ein Tab Verbindung zum Internet hat und andere nicht.
    Auch empfinde ich die Sicherheit sehr eingeschränkt. Habe kein gutes Gefühl bei dem Programm. Auch stürzt mein System (Vista) seit der Installierung gelegentlich ab. -> Ist vorher nie passiert.
    Ich habe das Programm lange ausprobiert, werde es aber jetzt wieder deinstallieren !!

  • 29.12.08 - 11:53 Uhr

    von: OnkelTom

    Ich würde gerne was über das Produkt schreiben nur bietet trnd mir nicht die Möglichkeit dazu. Ich kann den MaFo Bogen eintragen und Berichte bezüglich Mundpropaganda schreiben. Berichte über das Produkt selber bezüglich Bugs, Verbesserungsvorschlägen oder dergleichen gibt es nicht.

  • 29.12.08 - 12:01 Uhr

    von: tiegerbaeren

    Zu Anfang fand ich das Programm echt klasse, mittlerweile habe ih es wieder vom PC runtergeschmissen. Ich habe E-Mails versendet. Ein E-Mail-Nutzer hatte seine E-Mails nicht abgerufen, dadurch hat Outlook diese nicht gesendet bekommen. Der zweite E-Mail-Empfänger hat dafür diese E-Mail circa 20 mAL bekommen. Das Programm ist nicht schlecht, aber für Outlook absolut untauglich

  • 29.12.08 - 12:01 Uhr

    von: Anjajoanne

    Ja also ich kann das auch bestätigen alles langsamer ich utze meinen Laptop nur fürs Internet aber auch da kann ich leider nichts gutes berichten und die die Testversion getestet haben bestädigen mir das ich dachte es liegt an meinem Laptop aber dies ist nicht so wie ich auch hier bestädigt bekomme .

  • 29.12.08 - 12:04 Uhr

    von: StorfiSandra

    Mir kommt es so vor, als wäre es tatsächlich betriebssystemabhängig, wie der PC/Laptop nach der Installation läuft.

    Ich kann aber jedem raten, sich mal die Mühe zu machen und beim VIP-Support anzurufen. Wenn hier keine gemeinsame Lösung gefunden wird, kann man das Programm ja immer noch löschen.

    Die gehen mit einem alle Einstellungen einzeln durch. Auch wenn ich es manchmal “unsinnig” finde, wo und wie die funktionieren – geholfen wurde mir!

    Dafür gibt es doch den Support – testet den gleich mal mit!

    @OnkelTom:
    Genau das kannst du doch in der “Mundpropaganda” schreiben. Klick halt an, dass sie keinen erreicht hat, dann weiss das Team schon, um was es geht.

  • 29.12.08 - 12:09 Uhr

    von: Juergen1952

    Auf dem PC bin ich mit G Data zufrieden.Vermisse nur Updates,habe noch keine erhalten.Auf dem Laptop ging nichts.

  • 29.12.08 - 12:12 Uhr

    von: markusr

    Hallo

    also so wie den meisten hier ginge es mir auch hab dan g-data paket installiert und dan ging alles nur noch im schneckentempo bei mir…dan nach ner woche rumprobieren und hoffen habe ich es dan wieder deinstalliert und antivir wieder installiert und alles läuft wieder super.

    Habe die Testversion auch an Freunde weitergegeben nur bei ihnen war das selbe Problem und haben es gleich wieder deinstalliert

  • 29.12.08 - 12:13 Uhr

    von: Montekete

    Wie reagiert GDATA auf diese negativen Kommentare? Arbeit man mit Hochdruck an ein Update? So wie das Programm jetzt arbeitet, kann man es keinem anbieten!

  • 29.12.08 - 12:18 Uhr

    von: Blacklotuss

    Hallo, also auf meinem rechner lief alles problemlos (XP) dann habe ich die Testversionen an Freunde verteilt, wo am nächsten Tag mein Freund wieder zu mir kam und fragte ob ich ihm den PC Wiederherstellen könnte da sein PC nicht mehr ganz so lief wie er laufen sollte. Deswegen denke ich, da ja auch mehrere das Problem haben, dass es noch Probleme mit Vista gibt.

    Im großen und ganzen bin ich positiv überrasch. Was mich jedoch ein bisschen stört ist. das wenn ich z.B gerade ein Film am laptop schaue das mindestens 2 mal nach einem update gesucht wird. Ist ja nichts schlimmes aber mir wärs lieber wenn sich das update im hintergrund, downloadet, weil ich denke nicht das ich unbedingt sehen will wann das Update fertig ist.

    Aber sonst Top Software !

  • 29.12.08 - 12:23 Uhr

    von: mr.monster

    Hallo!!!!!!!!!!!
    Erst einmal war die installation recht einfach.
    Ich kann nichts negatives über G Data sagen. Bei mir läuft es prima.
    Einige Freunde haben probleme mit G Data sie haben es wieder
    deinstalliert.

  • 29.12.08 - 12:24 Uhr

    von: Gonzolo

    Leider muss ich der Überwiegenden Meinung zustimmen. Habe G Data InternetSecurity 2009 auf einer VM-Ware Installation getestet und einem Kumpel das Programm gegeben, der seinen Rechner sowieso neu aufgesetzt hat. Zuerst zur VM-Ware Installation: Habe die VM-Ware Installation mit Vista aufgesetzt. Ohne G Data kein Problem. Mit G Data habe ich die Instillation nicht mehr zum Laufen gebracht (trotz einiger Parameter zu Änderungen). Habe die VM-Installation einige Zeit ohne InternetSecure im Netzt gelassen. Okay G Data hat zumindest einige Infizierte Dateien gefunden.
    Jetzt zu meinem Kumpel. Er hat nur gesagt, dass er froh war das Programm vor dem neuen Aufsetzen Installiert zu haben. Ansonsten berichtete er auch von dem was hier schon vielfach zu lesen ist.
    So sehr ich mir gewünscht hätte ne Alternative zu Symantec zu finden… G Data kann ich nicht empfehlen. Leider!!!

  • 29.12.08 - 12:26 Uhr

    von: Siobhan

    Hallo!
    Also ich muß sagen das ich in Punkto Programme installieren und Einstellen ein absoluter Newbe bin, weil mir das bisher immer Bekannte gemacht haben! Ich habe nun alleine versucht das Programm zu installieren und einzustellen und das ist schön in die Hose gegangen! Nach der Problemlosen installation kam ich auf einige Seiten nicht mehr und andere wurden nur nich als Text angezeigt.Keine Ahnung was da falsch gelaufen ist, ich habe das Programm allerdings danach deinstalliert und musste auch Mozzilla wieder neu installieren weil alle Cookies weg waren! Werde das Programm nochmal von jemandem aufspielen lassen der Ahnung hat und dann nochmal berichten!Mir als Laie ist es allerdings etwas zu kompliziert! Der Rechner lief aber normal schnell, ich verwende XP! GLG

  • 29.12.08 - 12:27 Uhr

    von: resolution

    Hallo :)
    Ich muss sagen, G-DATA hatte keinen guten Start auf meinem Rechner, die Schuld ist jedoch anderswo zu suchen:
    Ich hatte zum Installationszeitpunkt kein Internet und konnte daher kein Update durchführen. Die Version auf der CD lieferte häufig Bluescreens (hatte ich seit Ewigkeiten keinen mehr), was aber ein paar Tage später, nachdem ich updaten konnte, behoben war.
    Ansonsten hatte ich ein paar kleinere Schwierigkeiten manche Sachen abzustellen/zu konfigurieren, habe die entsprechenden Punkte einfach nicht gefunden – Handbücher lesen ist mir ja zu umständlich ;) Aber im Expertenmodus ging es dann.
    Nachdem ich jedenfalls den Autopilot abgestellt hatte, konnte ich auch wie gewünscht selbst entscheiden, was welche Anwendung im Netzwerk tun darf – sehr wichtig für mich!
    Die Performance finde ich wie viele zuvor ebenfalls ‘mangelhaft’, auch bei deaktivierter B Engine und einigen weiteren Features. Da war ich mit Antivir deutlich zufriedener, jedoch muss man unbedingt beachten, dass das auch heißen kann, dass G-DATA deutlich besseren Schutz bietet.
    Ob nicht so performante Algorithmen oder besserer Schutz kann ich jedoch leider nicht beurteilen, ich hatte auch unter Antivir noch kein Virusproblem.
    Dennoch werde ich G-DATA vorerst auf jeden Fall weiterbenutzen und empfehlen auch, wer ein Komplettpaket sucht der findet hiermit ein deutlich besseres als etwa bei Norton!
    Liebe Grüße,
    Manuel

  • 29.12.08 - 12:28 Uhr

    von: Logorrhoe

    Ich kann mich der allgemeinen Meinung nur anschließen: Der PC wird einfach zu langsam. Sicher ist er dann, aber was nützt es., wenn ich damit nicht mehr arbeiten kann, bzw. es überhaupt keinen Spaß mehr macht. Was mich aber am meisten schockiert, dass die 2008er Version zwei Mal Testsieger geworden ist. Und die wird sicher auch nicht schneller gewesen sein. Da fragt man sich gleich, auf welchen High End PCs so was gestestet wird.
    Wobei ich sagen kann, dass auch andere Security Suiten nicht schneller sind. Hab schon einige in den letzten Jahren getestet, überzeugen konnte letztendlich keine. Und für Laien und Anfänger sind die meiner Meinung nach alle eh nicht geeignet.

  • 29.12.08 - 12:29 Uhr

    von: DJ_Drag

    ich kann ebenfalls nichts negatives über G Data sagen. Die Software läuft bei mir einwandfrei. Optionen wie das Virenscannen beim Öffnen von neuen Webseiten finde ich optimal, weil es ein sicheres Gefühl für das surfen im Internet gibt.
    Und die ganzen anderen Berichte kann ich nicht nachvollziehen, da Freunde und Familie, egal ob sie mit vista oder xp als Betriebssystem arbeiten, mir bis heute keine Probleme mitgeteilt haben.

  • 29.12.08 - 12:40 Uhr

    von: AnSo

    Ich kann mich da leider auch nicht anschliessen. Ich empfinde das GData nicht wirklich als langsam. Vorher habe ich Avaste PRO genutzt und das war wirklich merklich langsam. GData ist dagegen auf meinem Rechner eine Wohltat. Es läuft im höchsten Sicherheitsmodus und ich bin wirklich sehr zufrieden. Auf dem Rechner unserer Tochter (9), die zu Weihnachten einen Rechner bekam haben wir die Version ebenfalls laufen mt der Kindersicherung. hier habe ich aber noch keine wirklichen Ergebnisse. Allerdings kann ich auch dort keine Probleme mit der REchnergeschwindigkeit an sich festestellen. Wir nutzen hier alle Windows Vista (ich auf meinem Rechner mit 64 Bit) und wir haben noch nicht einen Absturz oder ähnliches gehabt. Also von uns aus Daumen nach oben. Eine tolle Software die makellos läuft.

  • 29.12.08 - 12:41 Uhr

    von: Alicious

    Ich kann mich den Meinungen hier leider nur anschließen.
    Mein Laptop ist extrem langsam geworden und man kann kaum 2 Dinge gleichzeitig machen, weil ihn das schon überfordert.
    Leider echt nervig!

  • 29.12.08 - 12:43 Uhr

    von: Sonia83

    Ich habe mein G DATA bereits auch deinstaliert, da mein Lepi total gesponnen hat habe es auch als bericht geschrieben und mir wurde eine Nummer gegeben wo ich anrufen kann falls ich G DATA noch eine chance geben möchte, aber mein bedarf ist wirklich gedeckt, hat ja schon am anfang so angefangen, voll die Probleme beim installieren, musste mein Virenschutz selber runter machen und dann kam ständig Dieses Produkt ist schon registriert und mein alter Virenschutz hat auch gleich einen Tojaner gefunden!

  • 29.12.08 - 12:44 Uhr

    von: Rafficius

    Ich habe bei mir keinerlei Probleme mit dem Programm, es erkennt sogar bei laufender Firewall wenn ich irgendwelche Voice- oder Gameserver offen habe und lässt die ports für diese Anwendungen frei.
    Langsamer ist mein System nicht geworden, ich kann noch ganz normal zocken und alles andere machen, ausser die Sache mit den e-mails, dieses Problem hat jeder, e-mails abrufen dauert echt elendich lange ca 3min für 30mails, das hat vorher viellecith 5sek gedauert. Daran sollte G-Data auf jedenfall nochmal arbeiten!

  • 29.12.08 - 12:52 Uhr

    von: Slaterina

    An alle, die Probleme mit G DATA hatten:
    Bitte schaut in den FAQs nach, ob da Euer Problem genannt ist und ob der Lösungsvorschlag hilft. Wenn nicht, kann ich Euch den VIP-Support ans Herz legen. Das Team hat immer eine Antwort parat.

    @ Montekete:
    G DATA nimmt sich natürlich die Kritik zu Herzen und verbessert die Software kontinuierlich.

  • 29.12.08 - 12:54 Uhr

    von: andrewpl

    Ich habe einen Lappy und habe das programm installiert muss aber dazu sagen das es dadurch nur langsamer geworden ist.
    Ich habe keinen 0815 Laptop. Ich habe Vista drauf und muss sagen das es echt lagsam wie eine Schnecke wurde.
    Mein Fazit, werde meinen Laptop formatieren und das Programm nie drauf machen.
    Mfg
    andrewpl

  • 29.12.08 - 12:57 Uhr

    von: Sonia83

    Ach ja und ich habe einen Acer Aspire 7530G ca 2 Monat alt mit 4 GB RAM und es funzte gar nichts mehr!!!

  • 29.12.08 - 13:00 Uhr

    von: hanschke

    mußte leider damals schon 2004 meinte gekaufte version absägen da es extrem meinen rechner ausbremste. mein dual core mit 2 gb wird leider immer noch sehr ausgebremst. schade eigentlich.

  • 29.12.08 - 13:07 Uhr

    von: Eigent

    An sich bietet das Programm einen guten Schutz, aber mein Rechner wird auch zu langsam…
    Ich habe auch einen dualcore mit 3gb ram.. und ich merke es sehr deutlich.
    schade

  • 29.12.08 - 13:09 Uhr

    von: saulheimer

    Auch Ich kann nur berichten, dass mein PC extrem langsam wurde. Hinzu kommt, dass kein Viren-Update gemacht wird. Aufwändiges de- und neuinstallieren haben keine Veränderungen gebracht. Die Vorschläge von G Data waren nicht hilfreich und brachten keine Verbesserung. Der Tipp von Slaterina, dass das Team immer eine Antwort parat hat, ist zwar richtig, wenn diese Antwort aber lautet, dass ‘irgendwo noch ein Rest von einer anderen Viren-Software stecken muss und ich den Hersteller dieser Viren-Software kontaktieren soll’ bleibt mir nur eins: Wieder runter, zumindest die Viren-Software sollte tagesaktuell geladen werden können.
    Bei den Freunden und Kollegen, die die 180-Tage-Version von mir bekommen und ähnliche Probleme haben, konnte ich mich nur entschuldigen.

  • 29.12.08 - 13:13 Uhr

    von: sisti

    Also bei mir kam es zu ähnlichen Zuständen ;-) Selbst mit Vista will der PC nicht mehr so flink nach der Installation. Eigentlich echt schade, so von der Aufmachung her hatte mir die Software echt zugesagt.

  • 29.12.08 - 13:17 Uhr

    von: Joule

    Hm… also mal von Anfang an….
    Das installieren war für mich absolut leicht, obwohl ich mich wirklich null auskannte mit neuer Software da mein Freund sonst alles erledigt*g*. Das ist mein erster Pluspunkt, Mein zweiter: Ich bin der Meinung GData schützt sehr gut, hatte keine Popups etc. mehr….
    Soweit ein gutes Produkt, wäre nicht der rießen Nachteil:
    Beim surfen dreh ich durch da alles echt langsam ist da alles ewig lang braucht! Nicht nur beim surfen sondern auch so hab ich das Gefühl dass alles lahm ist…..
    Zu den Testversionen die ich vergeben habe, hab ich noch leider keine Meinungen sammeln können.
    Schade, mein erstes TRND Projekt dass mich nicht begeistert hat!

  • 29.12.08 - 13:19 Uhr

    von: wolli3

    Super Software von Meinen Freuden und Famile wollen sich GData Kaufen.

  • 29.12.08 - 13:25 Uhr

    von: melody61

    Schade eigentlich..von meiner anfänglichen Freude und Begeisterung ist auch nur Frust geblieben. Meinen Laptop 3 GB (vor ca 6 Wochen gekauft) also nicht zugemüllt oder veraltert bremst das Program derbe aus. Mein Mann hat nen Zwilling von meinem Laptop und es liegen nun Welten zwischen den Geräten. Auch habe ich von den weitergegebenen CD s noch kein positives Feedback bekommen. Alle sind am Anfang begeistert, aber die Speedbremse ist einfach zu heftig :-( leider

  • 29.12.08 - 13:47 Uhr

    von: Kittymt

    kann mich da nur anschließen. Mein laptop ist auch langsamer geworden, ich überlege ob nicht wieder mein antivirusprogramm instalieren werde.

  • 29.12.08 - 13:53 Uhr

    von: ingrid333

    hier kann ich mich auch anschließen. Ich kenne mich auch nicht besonders gut mit Software aus. Das Installieren ging mir ganz gut von der Hand. Auch mein PC ist extrem langsam geworden. Wie kommt das nur.
    Zu den Testversionen habe ich auch noch nicht wirklich Meinungen meiner Kollegen und Kolleginnen sammeln können.

  • 29.12.08 - 13:55 Uhr

    von: Andi230483

    Ich kann mich leider nur anschließen, der Rechner ist lahm und dazu kommt das ich jetzt sogar echte probleme hab ins Netz zu kommen, denn die Firewall blockt den Datenverkehr komplett. Ich hatte nicht gedacht das solche Probleme bei einer hochwertigen Sicherheitssoftware auftreten können. Ich wäre echt froh wenn jemand ne antwort auf die “Bremskraft” von GDATA hat, ansonsten gibt es nur noch eine Möglichkeit …. Eine andere Software . Leider….

  • 29.12.08 - 14:00 Uhr

    von: iceeagles

    Bin ja froh, dass ich nicht der Einzige bin, bei dem der Computer nur noch in Zeitlupe arbeitet. Dachte schon es liegt an mir….
    Kann mich den Vorschreibern daher nur anschließen. 1. hat es sehr lange gedauert GDATA zu installieren, 2. dauert der Aufruf von Outlook und Explorer unendlich lange, 3. wird immer mal wieder meine Internetverbindung einfach gekappt. Aus meiner Sicht nicht empfehlenssweert

  • 29.12.08 - 14:02 Uhr

    von: trendy2000

    Note: mangelhaft
    Es tut mir leid das sagen zu müssen. Das Programm ist das schlechteste das ich je auf meinem Rechner hatte. Es ist langsam und es produziert Abstürze am laufenden Band.

  • 29.12.08 - 14:08 Uhr

    von: Craig1982

    Ihr habt vollkommen Recht ! Habe schon gedacht ich wäre der einzigste mit solchen Problemen. Hatte meinen freunden auch ne cd gegeben, sie berichteten gleiches wie “Langsame Schnecke” “Ganzer PC hängt” “firewall blockt einfach alles”. Also ich bin froh darüber, das ich das vorher Testen durfte, nicht auszumalen wie groß mein Frust gewesen wäre, hätte ich es mir als Vollversion im Laden erstanden.

  • 29.12.08 - 14:24 Uhr

    von: steffi1959

    Hallo,

    also bei mir läuft alles prima. Keine Problem. der PC ist zwar etwas langsamer, dafür hat das Programm schon 4 Viren gefunden. Ist ja auch was, oder. Dafür nehme ich die “kleine Bremse” gerne in Kauf.

  • 29.12.08 - 14:25 Uhr

    von: binefalz

    Ich war zuerst auch begeistert, bis ich dann angefangen habe es zu installieren. Es hat fast 5 Stunden gedauert und als ich dann nichts machen konnte mußte ich doch klein beigeben und meinen Mann um Hilfe bitten. Der hat dann gemerkt, das wir so nicht weiter machen konnten, weil wir eine Usb Tastatur dran hatten. Naja, Frau eben, meinte er nur. So, dann hat auch endlich alles geklappt und er war auch begeistert von den vielen Einstellungen, bis er dann sein Lieblingsspiel spielen wollte. Da hat er nur noch gehlucht und gewettert. Nächsten Tag erzählte er mir, das er beim Spiel noch nie so schlecht war und er das Gefühl hatte das G data den Rechner bremst. Dann hat er den ganzen Tag damit verbracht zu schauen woran es denn lag und hat im endeffekt das Programm wieder deinstalliert. Das ging auch schneller.

  • 29.12.08 - 14:30 Uhr

    von: henry1509

    Als ich las, das sei DIE SUPER-Viren-Software, war ich ja total erfreut, diese ausprobieren zu können.
    Installation etc. war alles super und einfach. Das Programm läuft auch im Prinzip klasse.

    Nur eben die Geschwindigkeit, mit der mein PC nun “arbeitet”…. Der Hammer. Man braucht viel viel Zeit.

    Ich war ja eben fast “froh”, zu lesen, dass es fast allen so geht.

    Schade drum. Aber es nervt natürlich gewaltig, wenn man nur kurz in Internet was nachschauen oder auch ganz allgemein surfen möchte und sich dafür Stunden Zeit nehmen muss.

  • 29.12.08 - 14:44 Uhr

    von: brittattirb1980

    Ich habe die Vollversion auf meinem Aldi-Computer installiert (der zwar schon 3 Jahre alt ist damals aber so teuer war, dass er noch heute mit guten Computern mithalten kann). Eigentlich klappt alles ganz gut – auch wenn das Programm den Computer langsamer macht. Dennoch nehme ich dies in Kauf, es ist für mich sehr faszinierend und gleichzeitig erschreckend, wie viele “Angriffe” von außen kommen – und das obwohl ich nur auf ganz normalen Seiten wie Aol mail und trnd surfe. Außerdem kann man alle Filter einzeln an- oder ausschalten. Etwas anderes muss ich leider von meinem Laptop berichten (auf dem ich eine Halbjahresversion installierte). Er ist ca 1 Jahr alt und die Leistung ist sowieso eher mittelmäßig (ich habe ihn sowieso nur gekauft, um Hausarbeiten drauf zu schreiben). Hier legt G Data alles lahm. Und das, obwohl G Data sowieso nur in der Minimalversion installiert werden konnte (dies wurde mir beim Installationsvorgang mitgeteilt). Es dauerte häufig 3 Minuten oder länger bis sich eine Seite öffnete, der Computer stürzte häufig ab und beim Runterfahren des Computers kriegte ich fast immer ein Fehlerzeichen – so musste ich immer “sofort beenden”, da der Computer mit dem Herunterfahren überfordert war. Nach 1 Woche Testphase löschte ich G Data wieder und installierte das bewährte Avast! Seitdem funktioniert alles wieder reibungslos. Sorry, aber was habe ich von einem Rundumschutz, wenn ich dadurch gar nicht mehr surfen kann und daher auch nichts geschützt werden muss. Aus meinen Erfahrungen ziehe ich folgenden Schluss: Bei leistungsstarken Computern ist G Data ein gutes und sicheres Programm. Für schwächere Computer kann ich G Data überhaupt nicht empfehlen. Schade, aber vielleicht könnte G Data an einem Programm arbeiten, dass so sicher wie möglich ist und trotzdem den Computer nicht lahm legt.

  • 29.12.08 - 14:46 Uhr

    von: scru0014

    Ich bin auch nicht begeistert von der Performance. Arbeiten ist eine Qual. Ehrlich. Mein Urteil: Abbruch. Werde das Produkt nicht mehr weiter bewerben.

  • 29.12.08 - 14:51 Uhr

    von: evil1

    ich muss mich leider anschließen, GDATA ist langsam. Ein Performaceunterschied ist sogar auf meinem Rechner zu merken und das bei einem System, das stärker als viele Server ist. (Intel core2duo 8500, 4gb ram, 1,2TB HD in Raid 5 mit 3 Platten).
    Tut mir ehrlich leid für einen an sich guten Vierenscanner.

  • 29.12.08 - 14:57 Uhr

    von: mamayv

    ich bin nicht zufrieden,habe die gleichen probleme.der läppi ist einfach zu langsam geworden!und er ist neu also nix drauf woran es sonst liegen kann.werde das programm wieder entfernern.schade eigentlich habe mich so darüber gefreut.
    emailfilter ist auch sehr schlecht es dauert bis zu 15min. bis die emails durch sind und ich sie lesen kann.
    meine bekannten waren von dem programm auch nicht zufrieden.haben es alle wieder entfernt.

  • 29.12.08 - 15:14 Uhr

    von: Christiane1986

    Hallöchen ersteinmal!
    Mir geht es ganz genauso wie Euch. Ich bin absolut enttäuscht von diesem Programm. Es wird angepriesen das G Data das Beste momentan auf dem Markt ist, dass will ich auch nicht bestreiten aber mein PC ist ja mal sowas von langsam geworden das ich echt probleme hatte überhaupt mal im Inet rum zu stöbern. Also das hat mich ja echt voll abgenervt. Und dazu kam auch noch das wenn ich meine Sims2 gespielt habe es jedesmal abgestürzt ist. Nach einer langen und aufregenden Woche habe ich es wieder Deinstalliert. Ich bin echt enttäuscht mich dafür entschieden zu haben, aber dafür sind wir ja da um es zu testen :-)
    Viel spaß Euch noch
    GLG Christiane

  • 29.12.08 - 15:14 Uhr

    von: Soesterin1976

    Habe G Data nur auf dem Läppi installiert.Seit dem ist er zwar etwas langsamer geworden,es hält sich aber noch in Grenzen.Mit der Software die wir vorher hatten war er noch langsamer als jetzt.
    Was nervt ist der Balken mit der Downloadprüfung.Ansonsten kann ich nur positives sagen.
    Kenne mich mit Bedienung von Sicherheitssoftware nicht gut aus,aber G Data ist für mich total einfach zu handhaben.
    Schade finde ich,das von G Data gesagt wird es deinstalliere die alte Software.Dies war allerdings bei mir nicht der Fall,und ich mußte alles selber deinstallieren.

  • 29.12.08 - 15:15 Uhr

    von: lafortuna

    Hi, ich bin auch nicht so zufrieden mit diesem Progs. Ich habe nach der Installation der Software auch viel an Rechnerleistung eingebüßt. Außerdem hatte ich jetzt den Plagegeist “Antivirus360″(angebliches Antivirusprog!!!!), welches laut Internetforen das so ziemlich schlimmste Mailwareprogs sein soll (weil es so wiederspenstig ist und man es kaum vom Rechner kriegt) draufgehabt, welches von G-Data nicht erkannt wurde, geschweige denn gebannt wurde. Habe mir dann “Spyhunter” kaufen müssen um dieses blöde Antivirus360 vom Rechner zu verbannen! Also hab ich das Programm G-Data wieder deinstalliert .
    Hab mir ehrlich gesagt mehr davon versprochen. Schade!
    Liebe Grüße an die Forengemeinde

  • 29.12.08 - 15:17 Uhr

    von: lafortuna

    Achso ja hab noch vergessen, was positives zu berichten.
    Die Menüführung, Installation und Handhabung sind echt gut!

    LG

  • 29.12.08 - 15:19 Uhr

    von: Eowyn1103

    hallo!
    ich bin auch etwas enttäuscht von der g-data version. mein pc ist auch langsamer geworden. hatte vor ein paar jahren schon mal ne version von g-data bei aol, damit wurde die leistung des pc´s nicht so runter gefahren. hatte damals noch analog und habe nichts an geschwindigkeit eingebüst. werde es vorerst mal oben lassen. das nächste ist, das ich die testversionen kaum weitergeben kann da viele andere virenprogramme haben und damit zufrieden sind und nicht wechseln wollen.
    lg

  • 29.12.08 - 15:20 Uhr

    von: kerry3

    Ich habe meinen Bericht bereits vor einiger Zeit abgeliefert, in dem ich leider mitteilen mußte, daß ich das Programm nicht weiter testen werde. Jetzt nachdem ich die Aussagen hier gelesen habe, muß ich sagen, daß ich wohl nicht alleine Probleme hatte. Bei der ersten Installation auf meinem nagelneuen Läptop (intel core2duo, 4MB ram) ist zunächst mal ALLES abgestürzt und zwar so übel, daß ich den Rechner total platt machen und neu istallieren mußte. Da kommt Freude auf. Ich hab´s trotzdem nochmal riskiert, aber nachdem die Installation diesmal klappte, wurde das Programm nicht upgedatet und so bringt´s ja nicht viel. Ich hab´s also ganz schnell wieder entfernt und bin zu meinem TrendMicro PCcillin zurückgekehrt, das meinen alten Rechner 5 Jahre lang perfekt geschützt hat, äußerst benutzerfreundlich ist und auch diesem Notebook hier sicher beste Dienste leisten wird. Schade, hatte mir auch erheblich mehr erwartet. LG Kerry

  • 29.12.08 - 15:22 Uhr

    von: kerry3

    Ach ja, noch eine KLeinigkeit: natürlich hab ich G-Data nach dieser Erfahrung nicht weitergegeben, ich will´s mir ja mit niemandem verscherzen ;-)

  • 29.12.08 - 15:30 Uhr

    von: Baertram

    Mich stört an der Software weniger der (m.E. nicht unbedingt unangemessene) Leistungsbedarf im “Normalfall”. Sondern die Momente, wenn die Software Ihre “Phasen” bekommt und z.B. der Webbrowser ewig auf Antworten wartet. Die Software ist so offenkundig unausgereift. Weshalb im sicherheitsrelevanten Bereich auf eine Software setzen, die schon an der Oberfläche von groben Schnitzern strotzt?

    Was den Support angeht: Anhand welcher Kriterien der “Autopilot”-Modus über Gut und Böse befindet, darüber konnte mir der Support auch nach 11 Tagen Bearbeitungsdauer keine befriedigende Auskunft geben.

  • 29.12.08 - 15:31 Uhr

    von: baspo

    Leider bin auch ich über die Probleme und Leistungseinbußen inzwischen sehr enttäuscht. Sieht für mich so aus, als ob die Software über das Sicherheitsziel hinaus schießt und dadurch zu viele Eingriffe nötig sind. So richtig mit ruhigem Gewissen anderen empfehlen kann ich die G Data Siute daher auch niemandem…

  • 29.12.08 - 15:35 Uhr

    von: Baertram

    Noch als Ergänzung: Das Urteil “unausgereift” bilde ich mir auch anhand der verbuggten Linux-Version des (Boot-)Scanners bzw. dessen Scan-Oberfläche, dem ausgelieferten defekten Webfilter, fragwürdiger Voreinstellungen (s. Komplettscan), Unfähigkeit zur ordnungsgemäßen eigenen Deinstallation ohne aus dem Web nachbesorgtem Entfernungstool, je nach PC Systemstillstände und Bluescreens. Um nur ein paar Dinge zu nennen, die spontan einfallen.

  • 29.12.08 - 15:35 Uhr

    von: killini

    Ich mußte G-Data ein 2. Mal installieren, wieso auch immer. Seit alles installiert ist, ist mein Rechner sehr langsam. Meine Freunde, die die Testversion von mir erhalten haben, berichten ähnliches. Einige von ihnen haben G-Data wieder deinstalliert. Schade, aber das gerhört nun mal dazu.

  • 29.12.08 - 15:40 Uhr

    von: giftzwerg09

    kann mich da nicht anschliessen, ich verwende windows xp und bei mir läuft seid der instalation alles bestens, vielleicht sollte g data mal sein augenmerk auf vista legen denn bei denen scheint es die meisten probleme zu geben

  • 29.12.08 - 15:43 Uhr

    von: MM89

    Mir geht es genauso,
    den Webfilter habe ich sofort wieder deaktiviert, da das Aufbauen der Seiten wirklich extrem langsam war.
    Aber auch das Problem mit der Firewall kann ich nur bestätigen mein Laptop mit Vista meldet des öfteren, dass die Firewall nicht aktiv ist.
    Ansonsten ist noch zu sagen, dass mein PC durch das Programm wirklich langsam geworden ist. Die Tasks die im Hintergrund laufen verbrauchen unheimlich viel Arbeitsspeicher.
    So jetzt genug des schlechten ;) , ansonsten funktioniert das Programm bei mir super.
    Keinerlei abstürze, wie sie bei anderen Virenprogrammen der Fall sind, auch funktioniert das Update immer ohne Probleme.
    Toll ist natürlich, dass nicht wie bei meinem vorherigen Virenprogramm bei jedem Update ein Fenster aufgeht.

    Ich hoffe, dass sich das Problem mit der Firewall noch lösen lässt.

    Viele Grüße

  • 29.12.08 - 16:03 Uhr

    von: svenl1909

    Das Programm an sich ist einfach Super, nach dem ich es endlich installiert habe (musste meinen Rechner neu machen und hab bei der Gelegenheit Vista raufgeknallt) war ich sehr zufrieden mit dem Programm…
    Das Prinzip mit den zwei Engines hat mich wirklich überzeugt…das einzige was mich stört war der Webfilter…den hab ich dann halt ausgeschaltet…es gibt schlimmeres

  • 29.12.08 - 16:09 Uhr

    von: Zappelduster

    Also bei mir funktioniert alles super und meine freunde können es auch bestätigen.ich merke nichts negatives.

  • 29.12.08 - 16:13 Uhr

    von: muscheltreter

    hallo trnd-team,
    nun hatte ich ja zeit genug, g-data zu testen. leider kann ich auch weiterhin nicht´s gutes berichten. der rechner ist einfach zu langsam; zwei dinge auf einmal bearbeiten zu wollen; funktioniert leider, leider gar nicht. nun werde ich wohl g-data wieder deinstallieren und mein altes virenprogramm nutzen. SCHADE

  • 29.12.08 - 16:15 Uhr

    von: night-wash

    Also ich bin ja sehr erstaunt, über die viele negativen Erfahrungen mit Gdata. Ich selber war sehr erfreut, als ich erfuhr bei dem Projekt dabei zu sein. Als dann Tage später das Paket ankam, habe ich nicht lange gezögert, und sofort meine alte Security Suite (obwohl sie noch ein paar Monate laufen würde) durch Gdata ersetzt. Selbst bei der Installation inkl. der Deinstallation der alten Security Suite lief alles Problemlos ab. Die Aktivierung und das erste Update ging auch sehr leicht von der Hand. Einzig negative an der Software ist, das der Webfilter nicht meinen Erwartungen entspricht, da er eher sehr störend ist. Ich kann Ihn auch nur empfehlen kann, wenn man extrem ängstlich ist. Denn er nervt mit seinen Blockaden ganz schön. Einige meiner häufig besuchten Internetseiten werden durch Ihn halt nicht mehr richtig dargestellt. Deshalb habe ich Ihn auch deaktiviert. Da ich mich ohnehin nie auf irgendwelchen dubiosen Internetseiten herumtreibe, benötige ich Ihn sowieso nicht. Für Onlinebanking nutze ich ohnehin eine Finanzsoftware, was sowieso sicherer ist als das im Browser zu machen. Die Gdata Suite läuft bei mir sonst absolut problemlos, und auch wenn mal ein Hinweisfenster läuft, wo der Download abgescannt wird, stört doch nicht wirklich, denn er ist ja auch schnell wieder verschwunden und befindet sich ja auch nur rechts unten im Bildschirm. Klar könnte man diese Anzeige auch seitens der Software deaktivieren, aber wenn ich nun mal ehrlich bin, weiß man auch so, das die Software auch wirklich arbeitet und Ihren Dienst tut. Und ich habe auch mal einen Link geöffnet, wo ich wusste, das sich dort ein Virus und Trojaner befindet, und die Software hat genau diese Seite sofort blockiert. Auch habe ich die Software mit einer infizierten CD getestet. Und auch das hat super funktioniert. Er hat sich nicht Infizieren lassen. So sollte es ja auch sein. Zu den Geschwindigkeitsproblem die hier viele berichten kann ich auch nur sagen, das es ja auch sehr abhängig vom benutzten System abhängt. Auch genau so wichtig ist, wie das System schon durch Installationen und Deinstallationen vorbelastet ist. Nur so als kleinen Tipp, auch ein System will aufgeräumt und sortiert sein, und sollte das man selbst nicht können, gibt es Hilfe von einigen kleinen Programmen, die kostenlos sind und auch sehr gut sind. Auch Defragmentieren von der Registrierung hilft manchmal.
    Mein Fazit: Gdata verrichtet seinen Dienst ziemlich gut, kleine mankos hat nun mal jede Software.
    Kann Gdata nur empfehlen.

  • 29.12.08 - 16:20 Uhr

    von: senkendeckelshein

    Hallo,
    ich musste mich erst einmal beruhigen, bis ich heute hier mal zu GData Stellung nehmen kann!
    1. Installation
    Bei meinem Rechner gab es schon hier die ersten Probleme. Der abverlangte BootScan ist nicht möglich! Beide Möglichkeiten schlagen fehl!
    Gut – installiere ich halt nur das Programm! Nach Installation ist jedoch nur die AntiVirus-Software installiert – Firewall, AntiSpam usw. fehlen auf meinem Rechner. Nach Rücksprache mit der bekanntgegebenen Hotline wurde der Grund erläutert. OK! Vergnüge ich mich eben mit der reinen AntiVir-Software!
    Übrigens – ein gr0ßes Lob an die Hotline, welche mich an einem Feiertag(!) schnellstens und kompetent beraten hat!
    Anfänglich dann auch keine weiteren Probleme aufgetaucht – so schien es zumindest!
    Dann jedoch merkte ich, wie sich manche Seiten nur langsam aufbauten. Aber auch hier vermutete ich den Grund nicht bei der GData Software. Nach Tagen musste ich jedoch feststellen, dass sich meine Banksoftware nicht mehr normal öffnete, und es immer wieder zu Computerabstürzen kam.
    Den absoluten Höhepunkt erlebte ich dann bei einer eBay-Auktion! Ich habe gerade mein Gebot abgegeben, da verabschiedete sich mein Browser – Totalausfall! 13 (!!!!) mal habe ich einen Neustart von T-Online probiert, immer wieder ohne Erfolg! Stinksauer habe ich nun die GData-Software heruntergeschmissen, und mein altes AntiVir aufgespielt! Und siehe da – mein PC läuft wieder normal! Die Banking-Software startet wie üblich, und auch T-Online ist wieder gleich zur Stelle. (Die Auktion habe ich zum Glück dann doch noch gewonnen!)
    Natürlich gebe ich die mir zugesandten Unterlagen zum Test weiter (leider auch schon mit negativen Ergebnissen), aber auf meinem Rechner installiere ich GData nich ein zweites Mal.

  • 29.12.08 - 16:27 Uhr

    von: babs55

    Habe probiert GData zu deinstalieren, auch das klappt bei mir nicht .Hatte mir einfach etwas besseres erhofft.Morgen kommt mein Sohn und wird mir helfen das Programm wieder zu löschen .

  • 29.12.08 - 16:30 Uhr

    von: dakota104

    Leider sehen meine Erfahrungen mit G Data auch nicht ganz so rosig aus.
    Hier hatte ich erst heute von 2 Bekannten das Feedback erhalten, dass sie ihr G Data Testpaket wieder deinstalliert hatten.
    Als Gründe wurde genannt , dass das System wesentlich langsamer wurde und verschiedene Funktionen durch die Firewall beeinträchtigt wurden.
    In einem Fall wurde nicht das gesamte Internetsicherheitspaket eingespielt, sondern nur das Antivirenpaket.
    Hier meinte mein Bekannter, dass er dann ja auch auf eine Gratisversion ausweichen könnte.
    Auch persönlich bin ich mit G Data nicht allzu zufrieden. Als ich das Paket entgegennahm war ich zunächst hoch erfreut, wusste ich doch, dass G Data in mehreren Tests der verschiedenen Computerzeitschriften Testsieger wurde .
    Leider funktionierte in meinem Fall die Firewall nicht ganz gut in meinem kleinen Netzwerk und so arbeiteten untereinander einige Funktionen nicht zusammen.
    Das ich nicht so schnell aufgebe ist bekannt und so wandte ich mich an den VIP Service von G Data. Hier wurde ich zunächst gebeten einige Experteneinstellungen zu tätigen. Als dies nicht half musste ich in einem weiteren Aufruf die Firewall zurück setzen. Auch jetzt blockierte die Firewall die verschiedenen PCs untereinander.
    Fazit war, dass ich einige Funktionen innerhalb des Netzwerkes nur dann nutzen konnte, wenn ich temporär die Firewall deaktiviert hatte.
    Das war und ist nervend und so überlege ich mir das Sicherheitspaket wieder abzuschalten.

  • 29.12.08 - 16:45 Uhr

    von: kisku

    Tja, was ich hier so lese… dem muß ich mich auch anschliessen, leider habe ich auch dasselbe Problem wie die meißten hier. Das seit der Installation der Rechner sehr gebremst wird, was sich bei mir in allem zeigt. Ich selber habe zwar schon einen etwas älteren Laptop mit Win XP Prof. aber auch bei meinem Mann der einen neuen Rechner hat, war das gleiche Problem. Die Leute die von mir eine Lizenz bekommen haben, waren sonst soweit zufrieden wie die Einstellungen und dergleichen, aber sagten auch das das System sehr langsam dadurch wurde. Also, ich bin auch nicht so hundertprozent von G-Data überzeugt und werde bei meinem alten Viren Programm bleiben, da ich ja auch einen etwas älteren Laptop habe und ich keine Lust habe ständig so lange zu warten bis endlich was aufgebaut wird. Sorry, aber bin diesmal etwas enttäuscht das es nicht das hält was es verspricht wie bei den letzten Projekten.

  • 29.12.08 - 16:46 Uhr

    von: Bluestar74

    Hallo an Alle,

    wollte nun auch mal meine Erfahrung mit G-Data berichten. Nachdem ich nun den Scanner auf meinem PC (kein Laptop) installiert habe, läuft mein PC von der Geschwindigkeit nicht wesentlich langsamer als zuvor mit meinem Freevirenscanner von Avast. Was mir nur auffällt, habe zusätzlich einen Linksys als Router, wenn ich diesen in der Funktion ausschalte und G-Data komplett mit Firewall arbeiten lasse, dauert es wesentlich länger als mit Linksys. Von dem her habe ich Linksys als Firewall und G-Data als Virenscanner. Zugleich habe ich bei meinem Vater auf seinen Laptop die Freeversion für 180 Tage installiert. Hier dauert die Antwortrate aus dem Internet wesentlich länger, denke mal das liegt ganz einfach am Arbeitsspeicher und der CPU-Auslastung. Fakt ist ja, um so sicherer um so mehr Kapazität benötigt ein Virenscanner. Es sollte jeden überlassen sein, ob und mit welchem er arbeiten möchte, allerdings, lieber ein paar Sekunden mehr warten, bevor der PC oder das Laptop sich was einfängt. Leider hatte ich schon mal das große Pech und konnte nur noch Format “C” betätigen. Von dem her GData o.k.! Lg an alle hier!

  • 29.12.08 - 16:49 Uhr

    von: Flow101

    Hallo,

    also zuerst: Die Installation hat problemlos funktioniert, keine Probleme oder irgendwelche Schwierigkeiten. Alles super erklärt und übersichtlich!

    Nach der Installation hatte ich das Gefühl, das Programm läuft einwandfrei, aber mir wurde immer mehr und mehr bewusst, dass mein Laptop zunehmend langsamer geworden ist. Ich weiß noch nicht, ob das jetzt an GDATA liegt oder an den ganzen Sachen, mit denen ich mein Laptop in letzter Zeit zugemüllt habe. Ich werde es in den nächsten Tagen mal versuchen herauszufinden.

    Beim Surfen erlebe ich auch ab und zu eine kleine Verzögerung durch GDATA. wenn bestimmte Downloads oder Bilder durchgecheckt werden, aber das ist zu vernachlässigen :-)

  • 29.12.08 - 16:52 Uhr

    von: Bob1

    Hallo,
    Soweit läuft das Programm auf mein Pc und Lappi erstmal stabil. Allerdings wird mein Laptop schon etwas ausgebremst und deshalb werde ich es da auch wieder löschen. ( insofern dies nach den anderen Kommentaren überhaupt funktioniert ;) )

  • 29.12.08 - 17:10 Uhr

    von: Tribun1980

    Nachdem ich die veilen Meineungen mal quergelesen habe auch von mir ein Statement, allerdings auch ein geteiltes.

    Ich habe ein an sich recht leistungsstarkes Laptop (2,4 Ghz 2 GB Ram… WIN XP) also nicht die schlechtesten Voraussetzungen.

    - GDATA arbeite definitiv langsamer als AVIRA
    - Installation war problemlos und instabil ist mein System zum Glück auch noch nicht
    - beim Bootscan wurde nix böses gefunden, musste allerdings erstmal begreifen das ich mein WLAN Laptop mit kabel anschliessen muss um Internetverbindung und damit Zugriff auf den Update Server zu haben
    - Ärgerlich finde ich, dass Spybot S&D (ein Freewareprogramm das ich seit ca 3 Jahren sehr erfolgreich nutze) bei regelmässigen Scan’s auch regelmässig Befall feststellt

    Damit kann ich Gdata eigentlich auch nur durchschnittlich bewerten, Tests bei Familie und Freunden laufen noch, von der Seite bisher keine harte Kritik aber ähnliche Erfahrungen wie ich auch

  • 29.12.08 - 17:12 Uhr

    von: Tribun1980

    P.S. Fahren Eure Rechner auch nicht mehr so schnell runter? Das Herunterfahren von Windows dauert bei mir mitllerweile ca 5 mal so lange

  • 29.12.08 - 17:19 Uhr

    von: xEvex

    Also bei mir ist alles sehr viel langsamer geworden. Ist einfach nervig, außerdem habe ich das Gefühl, dass irgendwas nicht stimmt. Bei einem Bootscan wurde nichts gefunden, aber trotzdem habe ich selbst (!) Spyware auf meinem Rechner gefunden.
    Ich habs deswegen aufgegeben, G Data deinstalliert und nun wieder mein Avira draufgeschmissen.

  • 29.12.08 - 17:24 Uhr

    von: kimkira

    Hallo,
    die Installation war recht einfach.
    Ich kann nichts negatives über G Data sagen. Bei mir läuft es prima.

  • 29.12.08 - 17:26 Uhr

    von: Perlchens_Welt

    ja ihr lieben, tut mir ja leid, aber bei mir und meinen freunden ist g-data glatt durchgefallen. alle sind zurück zu avira antivir.
    wir sind der gleichen meinung wie so viele vorredner hier auch.
    mit g-data liefen alle rechner langsam (wie bei nem analog modem^^), abstürze, verbindungstrennungen etc., um nur einige zu nennen.
    g-data entdeckte bei der ersten virensuche einen vermeindlichen feind…das jedoch war ein backroundprogr. für meinen mirc *grins*
    ich und alle denen ich die test cd gegeben habe mustten das programm wieder deinstallieren. nun laufen die rechner wieder normal. schade das g-data so schlecht abgeschnitten hat.

    ergo: alle unzufrieden und keiner würde sich g-data kaufen.

    (haben mir sogar die geschenkten cds wieder gegeben)

  • 29.12.08 - 17:29 Uhr

    von: d_jessie

    GDATA als ersten erstmal ein lob, es hat eine viren gefunden , welches mein vorieges antisvirus programm nicht gefunden hat. aber auch meinen pc macht es langsamer, wobei es nur minimal ist, ist man aber eine geschwindigkeit gewohnt, will man sich nicht mehr verlangsamern. ich finde man muß, auch schon ein bißchen ahnung vom pc haben mmit allem zurecht zu kommen, andere programme installiert und sie laufen, hier gibts schon einiges zum einstellen, hat man kaum bis gar keine ahnung, hat man keine chance, werde es aber weiter testen….

  • 29.12.08 - 17:39 Uhr

    von: incognito

    ich kann leider niemandem guten gewissens GData empfehlen, da es bei mir nach der Installation erstmal den Bootload zerschossen hat.
    windows hat danach gar nicht mehr gebootet.
    Das habe ich zwar hingekriegt, aber windows verhält sich seitdem etwas komisch. mein iPod wird nicht mehr richtig von iTunes erkannt, und wenn der rechner länger an ist, reagiert die maus manchmal nur noch in zeitlupe.

    Die virenerkennung scheint gut zu funktionieren, besser als AVG, aber das bringt ja nichts, wenn der rechner nicht mehr richtig läuft.

  • 29.12.08 - 17:45 Uhr

    von: cisfre

    Ich kann G-Data leider auch nicht gutem Gewissens weiterempfehlen…
    Das Internet und mein Rechner generell wurden lahm und teilweise ist der PC mehrmals hintereinander abgestürzt…
    Mein ICQ musste ich jedesmal bestätigen das es ausgeführt werden darf und auch bei jeder Nachricht die reinkam oder zwischendurch mal… Teilweise wurde auch 20 mal hintereinander anch Bestätigung gefragt…
    Schade sehr schade…

  • 29.12.08 - 17:46 Uhr

    von: 123ABC

    Ich kann mich den anderen nur anschließen. Mein Rechner ist total langsam geworden. Die Virenerkennung funktioniert. Aber ich finde es total schade, das ich jetzt eine Schnecke besitze.

  • 29.12.08 - 17:54 Uhr

    von: Stengelmann

    Was für einen schlechten Eindruck macht es bitte, wenn schon die Installation nicht ohne Fehlermeldung funktioniert?!? Bin nicht der Profi, hab das aber bisher bei jedem Programm hinbekommen.
    War Avira Antivir gewohnt und nun kommt es mir mit Gdata vor, als hätte man mir meinen alten (langsamen) PC wieder hingestellt. Hab erst wenige Testversionen verschenkt… da wusste ich selbst noch wenig über die Software. Nun kann ich es nicht mehr wirklich weiterempfehlen. Wenn es so gute und günstige/ kostenlose Software wie Antivir gibt, warum sollte sich jemand das Programm kaufen?
    Schade!

  • 29.12.08 - 17:58 Uhr

    von: tomcroft

    Hi,
    das Programm läuft genauso “schnell” wie f-secure, welches ich vorher hatte. Es hat nach einenm intensiven Virenscan sogar 5 Vire / Trojaner gefunden die vorher übersehen wurden.
    Die 24/7 Hotline zum Ortstarif ist übrigens eine Mogelpackung: 01805 Nummer kosten 14 Cent/Min, das ist KEIN Ortstarif!!!

  • 29.12.08 - 18:10 Uhr

    von: kira2806

    Also ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen,ich hab jedoch alles nochmal sauber deinstalliert und anschließend nur das Antiviren-Programm von Gdata neu installiert und siehe da,es ging!

  • 29.12.08 - 18:29 Uhr

    von: daggi58

    Ja, leider muss ich mich an den vielen Beschwerden der anderen mit
    beteiligen. auch ich habe Vista und da scheint es ein richtiges Problem zu sein, selbst jetzt beim schreiben brauche ich fast doppelt so lange und auch ich werde es wieder deinstallieren.
    Bedauere es sehr.

  • 29.12.08 - 18:34 Uhr

    von: uwe_maxus

    hallo!
    ich kann mich vorm moment nicht über g-data beschweren. hatte mir ja erst vor kurzem einen neuen rechner gekauft und es läuft super drauf. leider möchte keiner meiner bekannten oder verwandten die software ausprobieren da sie mir ihrer momentanen virensoftware rundum zufrieden sind. zwingen kann man halt keinen.
    lg

  • 29.12.08 - 18:43 Uhr

    von: spatzlbaer

    Hallo,
    die Viren Software ist einfach zu installieren, aber mein Laptop ist jetzt total langsam geworden, das nervt!

  • 29.12.08 - 19:36 Uhr

    von: djndk

    Nun auch mal mein Bericht zu der Sicherheitssoftware. Also die Installation ging sehr einfach und schnell. Nach einem ersten Neustart habe ich bemerkt, dass der Rechner deutlich langsamer wurde. Die Frage war jetzt, woran liegt es. Somit habe ich die Software mal gestartet und habe einige Sachen raus genommen, die ich vorher auch nie gebraucht habe wie Email-Schutz und Webseitenüberprüfung. Und siehe da, der PC wurde deutlich schneller. Soweit so gut ;-)

    Dann kam mir der Gedanke, warum ich nicht nachgefragt werde, wenn ein Programm das Internet benutzt. Auch das muss man erstmal ändern, da diese Software “clever” denkt, so denkt man. Bis ich denn heraus gefunden habe, wie es ging, war wieder alles ok. Nachdem mein Rechner neu mit XP aufgespielt wurde, kamen die Probleme erneut und ich gab der Software wieder eine Chance.

    Jetzt das nächste Problem, mein W-lan. Da ich selber W-lan nutze (Speedport w701v), kam das nächste Problem auf. Ich konnte mich über mein W-lan Laptop zwar einloggen aber keine Verbindung aufbauen, egal, was ich in den Einstellungen getan habe. Als ich die Firewall ausgemacht habe, ging es wieder. Das ist aber nicht Sinn und Zweck der Sache, dachte ich mir und testete weiter.

    Ich testete auch meinen T-Com Media Receiver und da war das nächste Problem. War der PC aus, war alles ok und sofern ich den PC gestartet habe, ging wirklich nichts mehr. In den Einstellungen habe ich auch einen halben Tag “herungespielt” und nichts passierte.

    So, G-Data wieder deinstalliert und wieder neu installiert und gleiches Problem. Letztendlich kam ich leider zum Entschluss, die Software zu entfernen und zu einer anderen Software zu greifen, die ich schon öfters genutzt habe.

    Für “normale” Anwender, die von Außen geschützt sein möchten, kann ich diese Software nur empfehlen, da sie wirklich benutzerfreundlich ist, solange man keine speziellen Ansprüche hat/braucht wie ich.

    Schade um die Software aber es war schön, sie testen zu dürfen und vielleicht wird ja daran irgendwie in naher Zukunft gearbeitet…

    Vielen Dank

  • 29.12.08 - 19:48 Uhr

    von: cjjc1

    vielendank die software ist wirklich ersichtlich schneller auf single core cpu systemen geworden

  • 29.12.08 - 20:11 Uhr

    von: LL1974

    ich habe das gefühl das ihr alle davon ausgeht das wir dual oder quadcore cpus besitzen
    die engines sind immer noch zu langsam

  • 29.12.08 - 20:29 Uhr

    von: katjaluna

    mein laptop wurde nach dem installieren von G-Data auch um einiges langsamer, und stürtzte fast im dauerzustand ab, was es zuvor noch nie getan hat.
    als ich G-Data auf einem anderen Rechner testete, ist dieser beinahe eingeschlafen und man konnte keine w-lan verbindug mehr aufbauen, auch downloads haben nicht geklappt.
    Desweiteren hat G-data nicht alles auf den getesteten PC´s gefunden, das der spybot fand.
    Ich war wirklich froh, als ich mich entschlossen habe, G-Data wieder zu deinstallieren. Seither ist mein Laptop auch nicht mehr abgestürzt und der PC wieder viel schneller.

  • 29.12.08 - 20:50 Uhr

    von: sweety84

    Ja also ich muss auch sagen wie die meisten hier das die Intallirung super einfach ist aber der pc ist auch bei mir sehr sehr langsam geworden und bracht ewig bis er mal eine Seite Öffnet.Daran müsstenoch gearbeitet werden.Auch Freunde dennen ich das Programm gegeben habe zum testen haben das selbe herraus gefunden.
    So das dazu aber ich bedanke mich das ich testen durfte.
    lg

  • 29.12.08 - 20:50 Uhr

    von: Eragon123

    Mein pc ist in manchen Bereichen nur langsamer geworden, z.B. wenn ich im Internet Bilder öffnen will kommen erst diese Ladebalken. Aber im groben ist er nicht unbedingt langsamer geworden, höchstens ein kleines bisschen, was aber nicht bemerkbar ist. Ansonsten läuft alles sehr gut. DSie Virenerkennung ist auch sehr gut, wenn er einen Virus erkannt hat desinfiziert man ihn oder er kommt einfach in die Quarantäne. Ich bin ziemlich zufrieden mit GData.

  • 29.12.08 - 21:21 Uhr

    von: Phoenix_in_the_sky

    Nachdem ich vorher mit einem anderen Programm im Internet unterwegs war, bin ich von GData sehr überrascht, da sich meine Geschwindigkeit massiv erhöhte.

    An sich habe ich auch einen sehr schnellen Rechner, der mit anderen Programmen regelmäßig ins Aus geschossen wurde. Allerdings hat ein Bekannter ebenfalls ein Problem mit der Geschwindigkeit gehabt, bei ihm hat sich der Rechner häufig verabschiedet. Hierbei handelte es sich um ein ein Jahr altes Acer-Notebook.

  • 29.12.08 - 21:21 Uhr

    von: Agoris

    Ich habe meine Software auf dem Notebook meiner Nichte installiert das erste was Passiert ist das der Rechner nur noch mit einem Blue Screen hochgefahren ist über Software wieder herstellen konnte ich diesen noch einmal retten. Beim 2. Versuch hat es dann geklappt und hat gleich mit dem Update begonnen nur beim Scannen stürzt mir der Rechner immer wieder ab oder das Programm hängt sich einfach auf. Ich muss leider sagen zu dem Virenscanner den ich bei mir oder auch in meiner Firma benutzte ist GData wesentlich schlechter.

  • 29.12.08 - 22:08 Uhr

    von: TheDoors

    Also wo hier so viele von schlechter Systemleistung sprechen:

    Ich hatte ebenfalls das Problem, dass Mozilla nach der Installation von G-Data kaum noch in der Lage war Internetseiten korrekt darzustellen.

    Das Problem liess sich beheben, indem ich den Livescan nur noch mit einer Engine betreibe.
    Und siehe da: Alles läuft wieder normal.

    Aber ich muss auch zugeben dass ich als Firewall immernoch/ bzw nach kurzer Zeit wieder Zone Alarm benutze, da es mir einfach zu umständlich ist die von G Data zu bedienen und sie im Autopilot-Modus den wirresten Anwendungen der Internetzugriff erlaubt hat (unter anderem einem, welches Sekunden später von Virenscanner als Trojaner-Verdacht gemeldet wurde).
    In solchen Momenten mache ich 3 Kreuzchen dass ich Zone Alarm parallel laufen habe.

    Für einen präzisen Bericht ist es mir noch einen Tick zu früh, da das Feedback meiner Freunde erst jetzt so langsam eintrudelt

  • 29.12.08 - 22:36 Uhr

    von: Sunny2512

    Also das Programm an sich finde ich super, jedoch hat es sehr hohe Anforderungen, die mein PC nicht bieten kann. Deswegen habe ich es auf meinem Rechner wieder deinstalliert. Doch auf Rechnern, die z.B. einen DualCore haben funktioniert es super. Also mit gutem Rechner gutes Programm…

  • 29.12.08 - 23:18 Uhr

    von: Zoe86

    Hab das Programm auch mehrmals ausprobiert. Immer wieder neu installiert. Der PC wurde so langsam, dass man damit gar nicht mehr arbeiten konnte. Er hat zwar ein oder zwei Viren entdeckt aber bei der Fehlerbehebung wurde der Pc immer neu gestartet. Nerviger gehts ja wohl nicht. Konnte nicht mehr mit dem PC arbeiten, also wurde das Programm kurzerhand deinstalliert. Habe ein paar Testversionen weitergegeben, würde das Program aber nicht weiterempfehlen. Deinstallation lief allerdings problemlos, wie auch die Installation.

  • 29.12.08 - 23:48 Uhr

    von: EatTheGun

    Bei mir war es nur am anfang langsam und wenn ich msn aufmachen. ansonsten läufts wie geschmiert! nicht anders jetz wie mit anderen Programmen.

  • 30.12.08 - 00:05 Uhr

    von: Daomaster

    Ich habe das Programm auf meinem 2 Stunden alten Laptop installiert (brandneuer, leistungstarker Rechner) und muss sagen es ist für mich unfassbar wie man uns sowas andrehen kann. Der PC war so langsam, das eine Benutzung praktisch nichtmehr möglich war. Die Internetgeschwindigkeit wurde ebenfalls halbiert. Habe es anschließend wieder runtergeworfen und mein PC hatte circa 12x Geschwindigkeit.

  • 30.12.08 - 00:05 Uhr

    von: flow.ryan

    Hallo :)
    wie ich bereits mehrfach erwähnt hatte (und diese Kommentare bestätigen mich da sehr) liegt der Fehler nicht am Anwender.

    Ich finde es keine saubere Lösung das Produkt so weit abzuspecken, dass ich im Endeffekt genauso gut OHNE Antivierenschutz surfen kann.

    @G-Data: Ich finde es klasse, dass ihr euer Produkt von uns testen lasst, jedoch finde ich es schade, dass es noch nicht im Ansatz marktreif ist …

    Also weiter im Text:
    Ich finde es bedenklich, dass der Support mir rät den Webscan, die Firewall UND eine der Engines ab zu schalten. Ich dachte es geht hier um eine KOMPLETTE InternetSecurity?.. also muss ich Engine B deaktivieren, den WebScan auch und die Firewall auch…
    dann denke ich mir als Anwender doch ernsthaft:
    “Hey, warum knapp 40€ für ein Produkt, wo nur die Hälfte funktioniert, ich noch nichtmal vor ICQ-Viren geschützt bin und eine extra Firewall brauche… Da kann ich doch gleich Avira (oder ähnliche KOSTENLOSE Produkte), ZoneAlarm (o.Ä.) nehmen und habe den gleichen Schutz, mein Rechner friert nicht ein – UND: 40€ mehr zum Anlegen in windige-US-Immobilien”…

    gute 80% meiner “Testpersonen” sind nicht bereicht G-Data jemals wieder zu kaufen… auch weil der VIP-Support seeehr langsam reagiert.
    so habe ich mir das nicht vorgestellt…
    sehr sehr schade!

  • 30.12.08 - 00:15 Uhr

    von: Montekete

    29.12.08 – 12:52 Uhr
    von: Slaterina
    ………@ Montekete:
    G DATA nimmt sich natürlich die Kritik zu Herzen und verbessert die Software kontinuierlich.

    @Slaterina Sendet die GDATA Software zu euch Daten v. PC des Nutzers, Welche Hardware ect. eingebaut ist? Bei fast allen bremst die Software, wo bekommt ihr die Daten für die Updates her?

  • 30.12.08 - 01:31 Uhr

    von: Lu59

    Tribun…
    Auch mein Rechner wurde beim Runterfahren immer Langsamer.
    Am Ende waren es fast 10 Minuten.
    Beim Hochfahren war es etwas schneller, aber nicht so wie ohne Data.
    Nachdem dann auch noch, wenn ich mehrere Seiten geöffnet hatte, fast nichts mehr ging.
    Seitdem läuft mein Rechner ohne DATA(hatte ich in einem Thread schon geschrieben) wieder einwandfrei.
    Warte aber immer noch auf das Feedback von Data.
    Habe nach dem ersten Virenscan Viren gemeldet bekommen, diese an DATA weitergeleitet und warte heute noch auf Antwort welche Art von Viren es sind.
    Schade :-(

  • 30.12.08 - 08:01 Uhr

    von: CasDo9

    leider ist es bei mir auch das selber wie bei meinen vor rednern.
    die instalation ging glatt von der hand aber nach dem neu start hab ich geschlagene 10 min. gebraucht um den rechner hochfahren zu lassen und er ist auch erheblich langesamer geworden. ich bin noch am überlegen g-dataauf dem rechner zu lassen oder mein altes viren programm wieder zu benutzen.
    mfg
    CasDo9/Uwe

  • 30.12.08 - 08:35 Uhr

    von: muckepuh

    Hallo an alle Leidgeplagten, ich kann Euch nur Recht geben, denn mein Pc ist sowieso schon nicht der schnellste, aber jetzt kann ich die Internetseiten, schon persönlich beim entwerfen abholen, dann habe ich sie schneller da.
    werde das programm wieder runter schmeissen.
    frage mich nur wie es von stiftung warentest eine sollche gute beurteilung bekommen konnte.
    lg an alle

  • 30.12.08 - 09:08 Uhr

    von: dropsi112

    Ich kann mich leider allen nur anschließen. Ich habe G Data auch wieder deinstalliert weil mein Rechner sehr langsam wurde.

  • 30.12.08 - 09:30 Uhr

    von: IceTea

    Mein Rechner wurde nicht langsamer, zumindest fällt mir nichts auf. Allerdings ist mir nicht ganz klar, ob die Firewall nun aktiv ist oder nicht. Die Firewall allgemein erscheint mir etwas undurchsichtig…

  • 30.12.08 - 10:17 Uhr

    von: duffys38

    bei mir hat es auch nicht geklappt, Computer ist langsamer geworden, die Startdauer hat sich erhöht, das Internet läuft wie als ob ich ein Modem mit 56 k angeschlossen hätte. Das Programm habe ich wieder entfernt und werde es auch nicht noch einmal Installieren. Habe mir ein anderes aus dem Netz gegönnt.

  • 30.12.08 - 11:55 Uhr

    von: 13teddy13

    Auch mir geht es genauso wie den meisten Anderen hier auch.
    Die Installation der Software war sehr einfach. Aber mit der Leistung/Geschwindigkeit bin ich jetzt absolut unzufrieden.

  • 30.12.08 - 12:21 Uhr

    von: Steven85

    also bei meinem rechner ist genau das selbe problem ich hab den rechner zurzeit mit 4 gb ram laufen ich denke das ist genug aber irgendwie reicht es für das programm nicht aus

  • 30.12.08 - 12:22 Uhr

    von: shivbud

    Die Installation lief erwartungsgemäß einfach und sicher. Dadurch stieg die Vorfreude auf das Kommende immens an. Endlich mal ein perfekter Virenscanner?? Doch mit der Performance bin ich leider nicht zufrieden. Der Rechner wurde langsamer und auch das Internet arbeitete nicht mehr so schnell wie zuvor. Ist das der Preis für perfekte Sicherheit? Ich habe mich wieder dem kostenlosen AntiVir zugewandt. Mit dem war ich zuvor auch schon sehr zufrieden gewesen. Schade, aber ich bin ein Leistungsfetischist….

  • 30.12.08 - 12:40 Uhr

    von: havenith

    ETWAS LANGSAMER IST JA OKAY UND VERTRAGBAR!!!!

    ABER SO VIEL WIE BEI GDATA GEHT JA GARNICHT!

    SCHADE

  • 30.12.08 - 13:02 Uhr

    von: cooperao

    trotz dualcore und ein haufen arbeistspeicher schleicht der rechner jetzt vor sich hin! villeicht ist manchmal weniger doch mehr Gdata?!?!
    also vill nich ein maximum an sicherheit sondern einen aureichenden grenze und zwischen pc leistung und sicherheit einen bessere mittelweg! panda antivirus hat auf meinen alten rechner (leistungsschwach) damals wesentlich besser funktioniert und war auch sicher.

    schade hatte mehr erwartet

  • 30.12.08 - 13:16 Uhr

    von: SunnySweety

    Ganz zu Anfang war ich voll begeistert, aber das bin ich leider nicht mehr. Der Rechner wurde langsamer und auch das Internet arbeitete nicht mehr so schnell wie zuvor. Ich bin bald so weit und schmeiß es wieder runter.

    Schade, Schade!

  • 30.12.08 - 14:02 Uhr

    von: Draven

    Also ich habe aktuell nur noch den Virenscanner laufen, da die Updates sehr aktuell sind und die Erkennungsrate auf einem wirklichen hohen Nivau liegt.
    Das wars aber leider auch schon mit den positiven Punkten. Die Firewall ist dermaßen schlecht, dass sie Downloads aus z.B. Newsgroups auf unter 10% der maximal möglichen Geschwindigkeit drosselt.
    Desweiteren wird in der Standartinstallation die Firewall auf einen “intelligenten” Modus geschaltet…der unlogischerweise nicht nachfragt und einfach erstmal alles sperrt, incl. der wow.exe….naja, ist ja auch ein böser “Trojaner”, den die 11,5 Millionen Spieler auf ihrem PC haben…
    Desweiteren legte der Virenscanner bei einem Komplettscan den kompletten PC lahm, dumm dazu, dass sich der Task dann aus Sicherheitsgründen nicht “abschiessen” läßt.
    Ich bin froh, dass ich bisher niemandem eine der Testversionen gegeben habe, sonst müsste ich mir das gejammer anhören.
    Ich für meinen Teil werde GData wieder komplett deinstallieren und bin froh, dass ich für diese “Erfahrung” keinen Cent bezahlen musste.

  • 30.12.08 - 14:10 Uhr

    von: skydog1979

    ich für meinen teil bin auch sehr unzufrieden mit der software… mein pc ist sau lahm geworden, und mein yahoo funktioniert seitdem ich es drauf habe auch nicht mehr :-(

  • 30.12.08 - 14:13 Uhr

    von: Frotzel

    Leider hab auch ich nur schlechte Erfahrungen damit gemacht.
    Allein die Installation hat bei mir schon ewig gedauert (da noch ein ServicePack fehlte). Nach der Installation hat kaum was geklappt, alles war sehr langsam, weshalb ich das Programm direkt wieder runter geschmissen habe. Leider hat sich durch die Installation einiges an meinem Rechner verändert, so dass “nichts mehr ist wie vorher”. Nur Ärger eingebracht das Programm!!
    Ähnlich auch bei den Test-Software… Ich habs an einige weiter gereicht. Eine hats auch schnell installiert, war aber aufgrund der Folgen des Programms fast einen Tag mit der Schadensbegrenzung tätig, woraufhin ich allen anderen abgeraten habe, das Programm auszuprobieren!
    Leider ein völliger Schuss in den Ofen!!

  • 30.12.08 - 15:58 Uhr

    von: micboettcher

    Nichts als ÄRGER!

    Wie schon von den Vorpostern geschrieben… langsames Internet, langsamer Laptop.

    Die Deinstallationshürde habe ich durch ein Komplettbackup, vor der Installation von G DATA InternetSecurity 2009, sauber umschifft ;-)

    Habe die Testversionen wieder eingesammelt und dem Restmüll zugeführt! Durfte 3 Rechner neuinstallieren, nachdem ich mir einiges anhören konnte.

    G Data: NIE WIEDER!!

  • 30.12.08 - 16:19 Uhr

    von: LittleAnnie

    Ich würde ja gerne Berichte schreiben, aber es gibt nichts zu berichten. Will keiner haben, wenn ich noch welche finde, dann schreib ich auch Berichte.

  • 30.12.08 - 17:21 Uhr

    von: sven333

    Langsames Internet langsamer Laptop, Test-Software nicht wirklich bei Freunden und Kollegen angekommen. Leider bin ich nicht zufrieden.

  • 30.12.08 - 17:35 Uhr

    von: caschy

    Läuft zufriedenstellend. PC nicht langsamer als sonst. Aber – Firewall hängt sich oft weg. Kein Internetzugang möglich bis zur händischen Deaktivierung der FW oder eben Reboot. Würde ich G-Data jetzt weiter empfehlen? Wahrscheinlich nein.

  • 30.12.08 - 18:07 Uhr

    von: Shania

    Also, dass Programm ist gut, aber mein Rechner wohl zu alt, habe es wieder deinstalliert.Tortzdem ,vielen Dank

  • 31.12.08 - 10:40 Uhr

    von: Passionata

    guten morgen!
    nun fällt es mir wie schuppen von den augen…
    die neue trägheit meines laptops und das ständige auswählen bei arcor könnten lt. den vielen berichten also an g-data liegen?!
    schade schade …. NOCH kann ich damit leben. aber sobald ich eine empfehlung bekomme, welches programm mich annähernd genauso schützt wie g-data, dabei aber die schnelligkeit wiederherstellt und die internetverbindungen nicht ständig kappt – tja, dann werd ich mich mal an die deinstallation begeben.
    lg & danke, dass ich an diesem test teilnehmen konnte.

  • 31.12.08 - 11:19 Uhr

    von: monilaus

    Ich bin enttäuscht. Das Virenprogramm blockiert diverse Programme und verlangsamt das DSL. Ich fühle mich bestätigt, durch all eure Einträge. Das Programm ist Schrott. Ich sage nur: Deinstallieren, es gibt bessere Programme!

  • 31.12.08 - 12:17 Uhr

    von: cc_forever

    Bei mir ist es leider auch so, dass man sich durch das Verteilen der G DATA CDs nicht unbedingt Freunde gemacht hat.
    Es ist echt krass, wie stark G DATA selbst einen noch ganz aktuellen Rechner mit XP ausbremst – Outlook öffnen wird zur Qual und das Surfen mit DSL erinnert eher an die guten alten ISDN-Zeiten. Ich habe aus diesem Grund wieder meinen Norton Internet Security 2009 installiert – man hat dabei das Gefühl, dass G DATA an dem Punkt steht wo Norton vor drei Jahren war, diese hatten damals auch enorme Probleme mit der Geschwindigkeit. Bei Norton ist dieses Problem mittlerweile aber gelöst und es macht wirklich wieder Spaß, dieses Produkt einzusetzen – ich hoffe, dass bei G DATA dieser “Reifeprozess” auch bald eintritt.
    Was mich an G DATA aber wirklich nervt ist, dass es ziemlich tief in Windows eingreift – wenn man eine DVD in den Rechner einlegt, so werden die Funktionen des Autostart-Fensters aus Sicherheitsgründen ziemlich eingeschränkt, es erscheint nur noch “keine Aktion durchführen”. Außerdem finde ich es nicht sehr kundenfreundlich, dass die eigene Deinstallationsroutine des Programms nicht alles komplett löscht – man stattdessen noch ein Tool auf der Website des Herstellers downloaden muss, damit man den Rechner wieder sauber von G DATA bekommt.

    Fazit: Ein gutes AntiViren- bzw. InternetSecurity-Programm sieht anders aus, man fühlt sich eher als Beta-Tester von G DATA an.

  • 31.12.08 - 12:25 Uhr

    von: wollek

    auch ich bin etwas enttäuscht .installation lief einwandfrei , altbalast wurde entfernt sehr gut .
    aber seit ich die firewall draufhabe läuft das system etwas langsamer , internet wird gebremst und mein firefox läuft gar nicht mehr musste deshalb auf den internet explorer zurückgreifen .
    werde mir wirklich überlegen ob ich mir das ganze noch antue werde warscheinlich wieder deinstallieren .

  • 31.12.08 - 12:29 Uhr

    von: Meryem

    Ich finde das auch nur so lala. Nachdem ich Avira nochmal mit einem Extratool entfernt hatte, läuft das GData jetzt besser. Allerdings muss ich den webfilter ausschalten, sonst blockiert es alle möglichen Grafiken und Banner, die whitelist funktioniert überhaupt nicht.
    Und langsamer ist der lappy auch immer noch.
    Vorteile kann ich eigentlich keine erkennen: der bootscan funktioniert bei meinem Rechner nicht, der webfilter ist aus, Viren hab ich noch keine gefunden (nicht dass ich da wild drauf wäre, aber anscheinend hat Avira ja aufgepaßt). Mein Rechner fährt häufig nicht hoch und muss vom Strom abgenommen werden, weil alles hängt. Hatte sonst nie solche Probleme. Ich habe auch nur 1 GB Ram und mache aber Grafikbasteleien, das in Verbindung mit GData gibt dann auch mal den einen oder anderen Absturz.
    Ein paar Tipps des Supports konnte ich umsetzen, aber irgendwann fiel denen auch nichts Neues mehr ein.
    Ich überleg mir noch, ob ich das drauf behalte, ist ja schließlich gespartes Geld, meine Avira Lizenz läuft aus….aber eigentlich bin ich eher geneigt, diese zu verlängern.
    Ich hab ein paar freie Tage und will es jetzt nochmal auf unsererm anderen Rechner installieren, unter Vista. Obwohl ich da auch ein etwas unwohles Gefühl habe, wenn ich die Erfahrungen hier lese….
    Ich habe vier Testversionen verteilt, auf einem Rechner ging es gar nicht (komische Windows-Version “Millenium”), die anderen haben ähnliche Probleme wie fast alle hier, die keinen großen Arbeitsspeicher haben. Wahrscheinlich läuft das nur reibungslos, wenn man da mindestens 2GB hat oder keine Programme nutzt, die viel Speicher fressen.
    Also es ist wohl einigermaßen funktionsfähig, aber eine Verbesserung gegenüber Avira auf keinen Fall. Hat mich schon etwas Nerven gekostet und wenn ich dafür bezahlt hätte, wäre ich richtig, richtig sauer.

  • 31.12.08 - 13:12 Uhr

    von: Andi230483

    So heute habe ich es aufgegeben immer wieder die Einstellungen zu ändern und zu versuchen das doch noch etwas funktionieren könnte, es ist wieder deinstalliert. Vielleicht kommen ja jetzt irgendwann mal ein paar Updates oder sonstige Vorschläge die alle bekannte Probleme löst? Ich denke allerdings eine solche “Bremse” kann man einfach nicht zum perfekten laufen bringen. Schade eigentlich aber es war auf jedenfall ne Erfahrung wert. Bin jetzt wieder beim Anfang: Auf der ewigen Suche nach einer guten Software :-(

  • 31.12.08 - 13:30 Uhr

    von: Montekete

    PC-Magazin Ausgabe 1/2009 dort habe ich eine Werbeanzeige gefunden. Zitate aus der Werbung: “Die nachgesagte Performanceeinbuße blieb aus” oder “So flüssig lief mein System noch nie”…..da kommen Zweifel auf.
    Auch ist ein Test zu lesen. Sieger natürlich GDATA Internet Security 2009 ;-)

  • 31.12.08 - 13:47 Uhr

    von: Philome

    Ich bin mit dem Programm an sich super zufrieden, aber ich hab auch das Gefühl, dass der Laptop trotz 4GB RAM und 2GHz Dualcore-Prozessor gerade beim Hochfahren deutlich langsamer geworden ist. Beim normalen Arbeiten kann ich davon aber nichts feststellen. Allerdings, und deswegen werde ich die Software wahrscheinlich wieder runterwerfen müssen, krieg ich jetzt nach dem Zuklappen des Samsungs (also Energie-Spar-Modus) oder auch beim normalen Stand-By einen Blue Screen, wenn der Rechner das Betriebssystem wiederherstellt. Werde evtl. diese Hotline nochmal belatschen, glaube aber kaum, dass die mir dabei helfen können. Schade eigentlich…

  • 31.12.08 - 13:48 Uhr

    von: Ydobon

    Am Anfang war ich ja von G Data begeistert. Nun muß ich
    aber einige Abstriche machen.
    Die Virenerkennung ist nach wie vor sehr gut.
    Was ich jetzt aber bemängel ist die Geschwindigkeit des
    Computers. Nachdem ich G Data installiert habe, ist die
    Geschwindigkeit meines Computers erheblich langsamer
    geworden. Ich habe auch von Bekannten gehört, dass sie
    Schwierigkeiten mit einzelnen Programmen haben. Das kann
    ich jetzt für mich nicht sagen. Aber die
    Geschwindigkeit!
    Ich kann das Programm mit ruhigem Gewissen nicht weiter empfehlen.

  • 31.12.08 - 13:50 Uhr

    von: Juelch

    Nach anfänglicher Euphorie muss ich nun mitteilen, dass ich mit G-Data IS 09 sehr unzufrieden bin. Der Systemstart hat sich merklich verlangsamt und es treten Fehler bei anderen Programmen auf, die im Autostart gelistet sind. All das hat jedoch vor der Instalation einwandfrei geklappt. Ebenso ist die Systemperformance merkbar langsamer – und das bei einem Quad-Core System mit 4 Gb Arbeitsspeicher und SATA HDs im Raid Modus.

  • 31.12.08 - 14:31 Uhr

    von: babycorn

    Also ich hab die Firewall, das Antivirenprogramm und das AntiSpam-Programm aktiviert, Kindersicherung und Webfilter nicht.

    Ich muss sagen dass ich eigentlich keine großartigen Einschränkungen feststellen kann und doch zufrieden bin. Weiß nicht ob der sich evtl. mit dem Internet Explorer nicht verträgt ? Ich benutze Firefox.

  • 31.12.08 - 15:36 Uhr

    von: diekleinecherry

    Hallöle!!!

    Ich bin sehr froh das ich jetzt hier lese das es vielen von euch genauso geht wie mir…

    Ich habe schon gedacht es liegt daran das ich Vista habe oder einen Laptop (der im übrigen neu ist und nur die besten Sachen hat)

    Mein Laptop is langsamer geworden und zum durchlaufen hat das Programm bei mir so ewig lange gebraucht das ich schon gedacht habe das ich irgendwas Falsch gemacht habe…

    ich werde das Prgramm jetzt auch wieder runter schmeißen und Anitvir drauf ziehen
    Es tut mir sehr leid…

  • 31.12.08 - 16:06 Uhr

    von: kelly77

    Auch mein Laptop ist nun wesentlich langsamer als vorher. Ich teste die Software zwar noch aber auch bei mir sind die Tage der Software gezählt. Auch meine Freunde die die Testversionen von mir bekommen haben, sind auf das gleiche Problem gestoßen. Schade ansonsten bin ich mit der Software zufrieden…

  • 31.12.08 - 16:16 Uhr

    von: Marina21

    Ich muss leider auch sagen, dass mein Laptop wesentlich langsamer ist. Habe mir da mehr erhofft. Man hat zwar viele Einstellungsmöglichkeiten, aber das hilft mir ja auch nichts, wenn alles wesentlich länger braucht als früher.
    Meine Freunde sind großteils der gleichen Meinung. Zum testen war es ganz nett, aber auf Dauer kommt wieder was anderes drauf.

  • 31.12.08 - 17:16 Uhr

    von: Hias90

    Bin auch total enttäuscht von dem Programm – nach der Installation ging gar nix mehr – ich kam nicht mehr in Internet – mein Laptop war endslangsam – fürchterlich.

    Aber schön das es nicht nur mir so ging – das Problem haben ja die meisten so wie es aussieht.

    Naja also für das, dass es eines der besten Programme sein soll … ich weiß nicht – da hab ich dann doch etwas anderes erwartet.

  • 31.12.08 - 17:28 Uhr

    von: romeis

    Hi,
    ich habe versucht das Programm auf dem Laptop meiner Frau zu installieren. Er verfügt über 512MB Ram, wobei davon 32MB für die Grafikkarte abgehen.
    Das Programm hat dieses sofort erkannt und nur den Antivirenschutz installiert um den Recnher nicht zu überfordern.
    Gdata sollte auf der Packung die Angabe zum benötigten Ram mit dem Zusatz freier Ramspeicher versehen.
    Ansonsten kann man gleich nur die Antivirensoftware kaufen.

  • 01.01.09 - 02:14 Uhr

    von: KonThai

    hi also …
    ich hab einen acer laptop .. hatte g data drauf installiert … die installation ging ohne probleme …
    ok hatte zonealarm vorher gelöscht , damit es keine probleme gibt ..
    nach dem neustart hatte sich mein laptop immer aufgehangen( hatte 3 mal nuegestartet …) irgendwann hab ich es dann noch geschafft ein update zu machen…naja die paar mb haben auch 2 std. gedauert naja anschließend wurd mein laptop sooo lahm dass ich das programm gelöscht hab ! ..komischerweise läuft gdata sehr gut auf HP laptops!!
    habe meinem couseng eine gdata disk gegeben ..bei ihm läuft alles ohne probleme !! ..und bei meinem schwager (auch hp ) läuft auch alles sehr gut !! bei meinem bruder auf seinem rechner läuft das programm jedoch nicht …

    ich denke mal das liegt alles an den rechnern …
    ach ja : ich hab win xp drauf , mein bro hat auch win xp , die beiden hp laptops win vista !..vllt geht das bei vista nur !

    btw . danke trotzdem!

  • 01.01.09 - 15:04 Uhr

    von: michael333

    habe vista, bei mir ohne Probleme. Installiert und läuft sehr gut. Keinerlei Beanstandungen.

  • 01.01.09 - 16:27 Uhr

    von: ellinor

    Habe auch Vista, mein PC ist, wie ich finde, langsamer geworden. Das ist mir die Sicherheit aber wert!

  • 01.01.09 - 18:39 Uhr

    von: Bricheton

    Hi,
    bei uns läuft GData auf PC und Notebook sicher und stabil. Auch beide Systeme laufen nicht langsamer. Lediglich die Webseiten werden etwas langsamer geladen. Wir haben ein Asus Notebook mit Vista und im PC ein Asus Board und XP als Betriebssystem. Es scheint so, als gebe es mit Asus wohl keine Probleme, im Gegensatz zu dem , was manche von euch schon geschrieben haben. Was ich bemängele ist, dass GData sehr viel Arbeitsspeicher “frisst”.

  • 01.01.09 - 19:35 Uhr

    von: flyfisher

    Hallo zusammen.

    ich benutze in der Arbeit und zuhause insgesamt 3 PC`s und 2 Laptops, von denen kein einziger ein neuer ist, der “neueste PC” ist 2 Jahre alt.
    Mein Betriebssystem ist auf allen Rechnern XP Professional mit SP3, auf dem ältesten Laptop (ca. 10 Jahre alt) SP2.

    Leider ist die uns zur Verfügung gestellte Version keine Mehrfach – Lizenz, deshalb habe ich auf meinem Internet-PC die Vollversion installiert und auf dem Spiele-PC und dem neueren Laptop eine Halbjahreslizenz. Die Installation dauerte jeweils relativ lange.

    Die Probleme vieler anderer User bezüglich einer verlangsamter Performanceim Internet-Betrieb hatte ich auch, habe dann nach dem Nachlesen einiger Kommentare zu diesem Problem wie beschrieben den Web-Filter bei allen Versionen komplett abgestellt, die Suchengines auf Engine A beschränkt und die Performanz auf meine älteren Rechner benutzerdefiniert beschränkt.

    Durch diese Feinabstimmung habe ich trotz meiner langsamen Rechner ohne Dual-Core und mit max. 1GB Arbeitsspeicher immer noch eine gute Internet-Sicherheit, und eine ausreichende Perfomance.

    Alles in allem ist GData für mich eine gute Lösung,
    1. weil die Firewall wirklich sauber läuft und nicht mit Fragen nervt
    2. ich das Gefühl habe, dass ich gut geschützt im Internet surfe
    3. die Zusatzfunktionen und die Einstellmöglichkeiten auch Erweiterungsmöglichkeiten zulassen, wenn man einen PC aufrüstet oder z.B. Kinder auch ins Internet wollen

    Was ein echtes Manko ist:

    1. Das Internet-Produkt-Update funktioniert nur, wenn man als Administrator angemeldet ist, und das bin ich aus Sicherheitsgründen, wenn ich ins Internet gehe, eigentlich nie, und da das noch mehr erfahrene User so machen, ist dies keine gute Lösung.

    2. ich bin nie ganz sicher, wann Anti-Viren-Signaturen-Updates geladen worden, mir fehlt eine kurze Anzeige während dem Arbeiten im Internet, das mir kurz, z.B. als Sprechblse anzeigt, dass die aktuelle Signaturen installiert sind.

    3. Speziell für langsame Rechner ist Gdata auch schon wegen der mindest-Ram -Anforderung nicht geeignet, da Gdata zu viel Leistung frißt.

    Trotzdem oder gerade deshalb werde ich weiter testen.

  • 01.01.09 - 22:26 Uhr

    von: McGuiver

    Hallo zusammen,

    die vorherrschende Meinung:”Alles Mist – Alles langsam …” kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

    Mein Notebook ist ein älteres Compaq-Modell mit 650 MHz, 384 MB Arbeitsspeicher und XP.
    McAfee bremst den PC runter bis auf Zeitlupe.
    Avira nervt mit PopUps und langsamen Updates.

    Keines dieser Probleme ist mit GData auch nur ansatzweise vorhanden.

    Installation – absolut Problemlos.
    Einschränkungen – keine.
    Die Internetgeschwindigkeit ist unverändert.

    O.K., teilweise kommt bei Downloads das “Speichern Unter…” Fenster erst später, nachdem das GData-Scanning-Fenster weg ist.
    (z.B. bei verschiedenen Videoportalen)
    Dafür ist der Download aber auch bereits abgeschlossen und die Datei kann sofort gespeichert werden.
    Leider sind jedoch einige der neueren PCs “ab Werk” auf Allerweltseinstellungen (ver)konfiguriert, so dass auch die schnellsten Prozessoren mit viiiiiel Speicherplatz über Kleinigkeiten stolpern.
    So ist z.B. das Speichern von Daten unter “Eigene Dateien” recht praktisch – stört aber durch das “aufgeblasene” Benutzerprofil im Prinzip nur die Performance.
    (Im Auto hat man ja auch nicht das Reserverad, den Verbandskasten, den Werkzeugkasten, die Warnweste und das ganze Gepäck im Handschuhfach – nur weil man es da immer im Zugriff hat…)

    Komischerweise hat aber auch keiner von meinen Bekannten die rewähnten Probleme mit GData.
    (XP und Vista / langsame und schnelle PCs und Notebooks…)

    Ich werden auf jeden Fall dabei bleiben und auch weiter Testversionen verteilen.

  • 01.01.09 - 23:34 Uhr

    von: trndmn

    Das ist ja wirklich seltsam, auf meinem Rechner laeuft die software einwandfrei, und dass der Rechner langsamer geworden ist, kann ich ueberhaupt nicht sagen.

    Hattet ihr denn auch vorher ein anderes Antivirenprogramm drauf?

  • 02.01.09 - 00:24 Uhr

    von: anwalt72

    Ich kann mich den anderen nur anschließen. Mein Rechner ist total langsam geworden. Die Virenerkennung funktioniert. Aber ich finde es total schade, das ich jetzt einen lngsamen Leppi besitze.

  • 02.01.09 - 08:22 Uhr

    von: max1729

    Also bei mir läuft das system einwandfrei..das mein pc langsamer geworden ist kann ich nicht behaupten!!!!
    vor allem wurde gleich mal 2 trojaner gefunden die mein alter virenscann mal locker durchließ..ich bin begeistert!!! .-)

  • 02.01.09 - 10:53 Uhr

    von: Albrecht

    Mag sein das im Viren suchen G-Data besser ist als der Antivir. Aber definitive macht das Programm den Rechner zu einem veralteten Taschenrechner. Vielleicht liegt es unter anderem daran, dass ich “nur” einen intel 2.8 ghz habe…..
    Software wurde auch an Freunde verteilt die es aber nach kurzer Zeit wieder deinstallierten…
    Hoffe mal das GDATA da mal was besseres (schnelleres) rausbringt.

  • 02.01.09 - 11:03 Uhr

    von: dor_Dave

    Mir erging es genauso, was brint mir eine 1%ig bessere Erkennungsrate, wenn dafür mein PC 20% an Leistung verliert?
    Da macht es echt keinen Spaß mehr am Rechner zu sitzen. Der “Autopilot” ist auch der letzte Mist, mir brachte die Firewall trotzdem bei jedem Lan-Spiel wieder Abfragen, was echt tierisch nervt!
    Zusätzliche Trojaner, Würmer, etc. wurden auch nicht gefunden, also keine Besserung zu anderen Programmen.
    Läuft das Programm vielleicht unter Vista besser?
    Für ältere PC-Nutzer ist es vielleicht ganz i.O., da es wirklich alles von selbst macht, aber für Nutzer mit ein wenig PC-Erfahrung hat es eigenlich keine Vorteile –> back to Antivir!!!

  • 02.01.09 - 11:47 Uhr

    von: KingLui

    Die Probleme die viele von euch haben habe ich zum Glück nicht. Habe auch nicht das Gefühl das mein Rechner langsamer läuft. Allerdings nervt es wirklich das diese kleine Updates immer kommen. Zur Erkennung von Viren usw. kann ich nur sagen das Gdata meiner Meinung nach nicht so gut ist wie Antivir. Habe probeweise eine Infizierte Datei heruntergeladen. Beim Herunterladen hat kein Scanner etwas bemerkt weder antivir noch Gdata. Beim Überprüfen der .rar Datei das selbe. Nach dem Entpacken der .rar Datei hat Antivir sofort seinen schoenen erkennungston gespielt. Gdata hat leider nichts gefunden.

  • 02.01.09 - 12:52 Uhr

    von: Nobii

    Also das erste was ich deaktiviert war ist dieser WebGuard der hat am meisten mein System belastet – leider. Ansonstens läuft Es eigentlich ganz Problem los finde nur das an der Geschwindigkeit ein noch ein bisschen was gemacht werden kann. zB wenn das Firewall fenster erscheint und ich auf “Immer zulassen” klicke dauert es schon ziemlich lange bis das Fenster wieder verschwindet.

  • 02.01.09 - 13:04 Uhr

    von: Schwonie

    Also ich bin super unzufrieden mit G Data. Mein Rechner fährt seit der installation nicht mehr herunter ich muss den Schalter auf der Rückseite zum Ausschalten betätigen, ansonsten fährt er direkt wieder hoch. Zudem ist der Rechner wirklich viel langsamer geworden. Auch bei meinen Freunden ist dies der Fall, die Versprchenungen, die von G Data gemacht werden, sind nicht richtig. Ich habe wirklich einen schnellen Rechner aber selbst dabei merke ich das es nicht läuft. Der Rechner hat vier GB Ram Speicher und da hab ich wirklich gedacht, das ich von dem Programm G-Data nichts merke. Ich muss leider sagen, das mich das Programm nicht überzeugt, aber das hatte ich auch schon einmal geschrieben, deshalb werde ich auch keine Mundpropaganda betreiben. Ich kann ja kein Produkt “verkaufen”, von dem ich nicht überzeugt bin. Gerne schicke ich Euch auch die CD´s wieder zurück.

  • 02.01.09 - 16:20 Uhr

    von: Grischka

    Also ich bin sehr zufrieden! Hatte vorher einige anderen Virenprogramme! Und war nie zufrieden! Ständige Seitensperren etc.
    Nun aber – klasse! Und was ich einerseits erschreckend fand: Das Programm fand sofort einige Viren vor allem in alten Mails! Was heißt, meine alten Programme haben die NIE gefunden!!! Auch jetzt bekomme ich fast jeden Tag Nachricht, dass ein Virus gefunden wurde! Super! Auch sonst sind die ganzen Funktionen klasse und alles sehr gut einzustellen! Mein Rechner ist auch nicht langsamer geworden! Alles gleich geblieben! Und ich komme weiterhin auf alle Seiten auf die ich möchte. Und kann immer mal einstellen, wenn er was sperrt, also irgendnen Download oder so. Und ich das nicht möchte!

  • 02.01.09 - 19:22 Uhr

    von: LeonMax

    Hallo,
    ich bin total enttäuscht und habe das Programm inzwischen deinstalliert.
    Durch den Spamfilter wurden meine Mails aus meinem Emailprogramm (Thunderbird) verschoben, so dass ich diese nicht mehr lesen konnte.
    Der Support meinte dazu nur, dass meine Mails sicherlich im Spamordner von Thunderbird zu finden wären (es gibt aber keinen :-( )
    Die VIP Hotline war immerzu besetzt!!! Ich hatte einen besseren Service erwartet. Jetzt arbeite ich wieder mit Norton Internetsecurity und bin wie gewohnt sehr zufrieden!!!!!
    LG

  • 02.01.09 - 19:27 Uhr

    von: Jennyfifa

    Also bisher lief das Programm leider nicht so toll. Mein Rechner ist extrem langsam, das Öffnen einiger Programme dauert sehr lange und abgestürzt ist mein Rechner seitdem auch ziemlich oft… leider kein so schönes Ergebnis.

  • 02.01.09 - 20:06 Uhr

    von: giwei

    Hallo,
    insgesamt bin ich ganz zufrieden mit dem Programm.
    Die Installation fand ich einfach und gut dokumentiert, den Virenscan mit Start von der CD finde ich super. So kann man wenigstens sicher sein, dass der Virenscanner nicht von Anfang an von einem bereits vorhandenen Virus/Trojaner/… überlistet wird.

    Geschwindigkeits-Probleme sind fast nicht aufgetreten, wir haben ja auch einen schnellen Rechner. Da fällt es wohl nicht so auf.
    Nur bei FIFA 09 hackelt es seit der Installation immer mal wieder. Dann friert das Spiel minütlich für ein paar Hundertstelsekunden ein und läuft dann weiter. Das ist schon nervig.
    Habe gerade festgestellt, dass dieses Problem auftritt, wenn GData im Hintergrund die Virenprüfung der lokalen Festplatten durchführt. Kann man anhalten und in Ruhe spielen. Man muss nur erst mal drauf kommen.

    Blöd finde ich, dass sich Windows immer nach dem Einschalten meldet und mault, dass der Computer gefährdet ist, weil GData eventuell nicht aktuell ist. Meine Kinder haben dann immer per Hand das Viren-Update gemacht, bis ich ihnen gezeigt habe, dass das Update nach kurzer Zeit automatisch startet.

    Die Bezeichnung “Viren-Update” finde ich übrigens recht lustig :-) . Werden da wirklich die auf dem PC vorhandenen Viren upgedatet? ;-)

  • 02.01.09 - 21:21 Uhr

    von: kathrin12345

    ich teste die Software schon eine geraume Zeit, hatte bist jetzt noch keine Propleme, ich bin zufrieden.

  • 02.01.09 - 21:22 Uhr

    von: kathrin12345

    keine Probleme.

  • 02.01.09 - 21:32 Uhr

    von: mario.fritze

    Mein Rechner wurde auch nicht langsamer, Also ich bin zufrieden! hab nicht einmal Probleme gehabt,

  • 02.01.09 - 21:42 Uhr

    von: Tom8my

    So, habe auch positives zu vermelden!! Habe GData auf zwei wirklich alten Rechnern laufen, auf dem einen komplett, auf dem anderen nur den Antivirus, da zu kleine Festplatte für das komplette Paket. Installation in beiden Fällen problemlos, Perfdormance ebenfalls. BootScan nur bei einem Rechner versucht (der andere ist neu aufgesetzt) – leider ohne Erfolg (startet von der CD, flackert aber nur). Wenn’s weiter so läuft, bleibt die Software auf jeden Falll auf den Rechnern drauf!

  • 03.01.09 - 01:40 Uhr

    von: passionfruit

    Hallo! Ich habe mich bestimmt einen Tag damit beschäftigt heraus zu finden, warum der BootScan nicht funktioniert. Die Antwort in den FAQs ist leider nicht ausreichend. Ich habe mich an meinen Laptop Hersteller Toshiba gewandt, aber bis heute kam keine Antwort. Nach einem Anruf bei GData wurde mir einfach geraten diesen Schritt auszulassen, was ich auch getan habe. Meine ganz große Bitte an die Macher der GData Software Anleitung: Wäre toll, wenn ihr auch erklären würdet, was man tun kann, wenn das Startmenü des G Data Bootscans nicht erscheint. Ich bin mir sicher, dass ich nicht die Einzige bin und ein kleiner Verweis würde absolut nicht schaden. Vielen Dank!
    Die Installation (ohne BootScan) ging ratzfatz ohne Probleme.
    Eine Sache, die ich bemerkt habe: Wenn ich Bilder anklicke, verschwinden diese im Fenster hinter (!) der Webseite. Das hatte ich bisher noch nie. Wenn jemand eine Idee hat, wie ich das “abschalten” kann, bitte gebt mir Bescheid. Danke!

  • 03.01.09 - 11:16 Uhr

    von: elfe58

    werde das programm wieder deinstallieren.seitdem ich es auf meine pc habe,geht alles langsamer und oft bleiben die seiten hängen.schade

  • 03.01.09 - 12:11 Uhr

    von: Schweizer12345

    G-Data und die Langsamkeit des Internets. :-(

  • 03.01.09 - 12:31 Uhr

    von: chrililein

    Ich habe mal kurz in die Berichte reingelesen und bin echt überrascht, dass die Leute alle so viele Probleme haben. Ich habe die Testversionenen schon alle verteilt und bisher noch keine Negativen Rückmeldungen erhalten eher im Gegenteil, ein Kumpel sagte, dass diese Software mehr Vieren auf seinem PC gefunden hat als die alte Software. Die anderen haben vielleicht auch noch nicht installiert und konnten mich noch nicht informieren aber bei mir ich arbeite mit Vista und mein Rechner ist erst wenige Monate alt ist alles bestens. Das einzige Problem was ich anfangs hatte war, dass ich Probleme hatte meine alte schon vorinstallierte Software (Vierenschutz) zu deinstallieren aber mich Rücksprache eines Kumpels gelang mir dies dann auch. Also ich konnte bisher nicht feststellen, dass mein Rechner langsamer geworden ist. Bisher ist alles zufriedenstellend auch mit der Geschwindigkeit mehr kann ich nicht sagen.

  • 03.01.09 - 12:47 Uhr

    von: Aldenhoven

    ja ich habs auch wieder deinstalliert weil das surfen im nets dadurch volllll langsam ging.
    schade hab mir mehr erhofft.

  • 03.01.09 - 19:55 Uhr

    von: kades

    ich war am anfang mit dem programm sehr zufrieden muss ich sagen. das installieren dauerte nicht lange, mein pc war gesund (sagte mir g-data) und alles bestens. mit der zeit hatte ich aber das gefühl, dass mein pc immer langsamer lief, ich dachte, das sei nur vorübergehend, aber irgendwie wurde es immer schlimmer anstatt besser. als ich dann hier die kommentare las, fiel mir auf, dass mehrere tester davon berichteten, ihr pc liefe seit der installation von g-data langsamer. daraufhin entschloss ich mich das programm vorübergehend zu deinstallieren um zu sehen ob es zwischen der langsamkeit meines pcs und dem programm einen zusammenhang gibt. aber das deinstallieren gestaltete sich schwieriger als gedacht. ich musste erst ein anderes programm herunterladen um g-data entfernen zu können. seitdem mein pc ohne g-data läuft ist er wieder auf normaler geschwindigkeit- was mir nun unheimlich schnell vorkommt ^^. ich denke ich werde es auch dabei belassen, da ich viel am pc arbeite und es mich die letzten tage fast wahnsinnig gemacht hat: das laden einer internetseite dauerte mitunter minuten, die spiele auf dem pc hakten, programme (z.b. word) auf dem pc aufrufen dauerte ebenfalls minuten, usw.
    sicherheit ist mir wichtig, deswegen werde ich mich nach einem geeigneten programm umsuchen und arbeite solange mit avira.

  • 03.01.09 - 20:11 Uhr

    von: tanja333

    das Surfen durchs Netz geht sehr langsam, deshalb deinstalliert.

  • 03.01.09 - 20:49 Uhr

    von: Penny12

    Bei mir hat bisher alles gut geklappt. Die Installation war einfach. Es ist prima, dass man auf sich selbst zugeschnitten einstellungen vornehmen kann. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass die Geschwindigkeit geringer wäre. Mich nervt nur dieser Balken etwas der jedes Mal auftaucht, wenn man ein Bild öffnet. Aber ich kann damit leben.
    Penny

  • 03.01.09 - 20:52 Uhr

    von: Sylvie77

    Ich werde G-Data auch wieder deinstallieren. Seit ich es benutze, stürzt mein Laptop 3-4 mal täglich ab. Seiten werden zum Teil nur halb geladen, manchmal dauert es über eine Minute bis eine Seite überhaupt geladen ist. ITunes und G-Data verstehen sich überhaupt nicht. Wenn ich es wage Skype zu benutzen, kann ich davon ausgehen, dass sich der Laptop innerhalb von Sekunden verabschiedet…
    Alles Probleme, die ich vor G-Data nie hatte (meinen Laptop habe ich 2007 erst gekauft). Außerdem hat mein W-Lan ein- bis zweimal die Stunde keine Verbindung…
    Ich werde keine Testversionen verteilen und als ich heute in der Computerabteilung bei Kaufhof war und G Data im Regal gesehen habe, habe ich überlegt, ob ich evtl. Käufer warnen soll…
    Dieses Programm ist leider ein echter Reinfall…

  • 04.01.09 - 07:20 Uhr

    von: Bode

    Mein Bericht:
    Installation lief am Anfang sehr schleppend. Hatte, wie es in der Anleitung steht erst den Boot Scan machen wollen, bevor ich das Programm installiere. Der Boot Scan funktioniert aber erst, wenn das Programm bereits installiert ist.

    Das Programm von GData finde ich sehr gut, sucht sehr schnelle, Firewall etc. alles in Ordnung.

    Leider muss ich aber vielen Vorrednern recht geben. Ich musste das Programm leider auch wieder deinstallieren. Der Grund ist ebenfalls, dass der Rechner nach der Installation super langsam läuft (Rechner gerade mal 3 Jahre alt und Erfüllt alle Anforderungen). Die größten Probleme gibt es beim Internet, der Seitenaufbau funktioniert nur noch seeeehr langsam und gerade weil ich privat und beruflich viel ins Netz muss ist das ein No Go Kriterium.
    Ich hatte vorher AVD und Norton und hatte diese erheblichen Probleme dort nicht.

    Das Problem ist mir zwar schon seit längerem bekannt, dass durch die Firewall das Internet langsamer läuft, in dem Ausmass wie jetzt hatte ich es aber noch nie.

    Daher mein Tipp: Endlich ein Produkt im Bereich Viren, Trojaner etc. welches immer auf dem aktuellen Stand ist durch Updates und welches den Rechner auf keinen Fall langsamer macht. Egal ob durch Virenscan oder Firewall.

  • 04.01.09 - 07:31 Uhr

    von: Bode

    P.S.

    Zum einen meinte ich natürlich eben AVG und nicht AVD.

    Zum anderen noch etwas, weil ich eben noch ein paar Kommentare lass.

    Ein Programm, egal welcher Art, ob PC-Spiel, Anwendungen oder wie hier ein Virenscanprogramm muss immer für Leute gemacht werden, die von der Materie keine Ahnung haben und nicht für Leute, die schon viel Erfahrungen damit gemacht haben

    Man muss natürlich die Mindestanforderungen kennen und wissen, dass das mit dem Rechner übereinstimmt, wenn es aber übereinstimmt muss es auch ohne Probleme und Verschlechterungen auf dem PC laufen. Und das ist hier leider nicht der Fall.

  • 04.01.09 - 14:13 Uhr

    von: Missverstaendnis

    …find´s auch schade, dass sich die seiten so extrem langsam aufbauen und der Download-Check von beispielsweise Musikvideos etc. sich soooo in die länge zieht, dass man sehr schnell die Geduld verliert – und dann die Lust an dem Ganzen…. denke auch an Deinstallation… Sorry :-(

  • 04.01.09 - 15:24 Uhr

    von: beginnerxl

    kaum zu glauben, ich hatte die ganze zeit eigenlich keine probleme mit g data aber seit einigen tagen fallen mir doch verstärkt sachen auf wie z.b das der laptop nicht mehr runter fährt, dann muss ich jedes mal die strom zufuhr unterbrechen, dann verbindet sich das wlan einfach nicht mit meinem modem und dann muss ich das ganze mit nem wlan stick austricksen, dann kommt nun der oberhammer, ich hatte 2 mal blauen bildschirm 0o und danach war der laptop absolut aus der bahn geworfen, die cpu war so gut wie immer auf 100% auslastung und nix lief mehr rund danach hab ich eine system wiederherstellung gemacht und g data runter geschmissen, bis dato sind keine der oben genannten probleme wieder aufgetaucht, falls sich dies auch nicht ändert, werde ich wohl auf meine vorgänger programme zurückgreifen, wirklich schade, da ich anfangs absolut überzeugt von dem produkt war.

  • 04.01.09 - 17:11 Uhr

    von: Ziege

    Also ich kann mich meinen Vorschreibern nicht anschließen ,bei mir läuft alles reibungslos.Okay das Laden der Mails in Thunderbird dauert etwas länger,aber beim Serven oder auf Ebayseiten habe ich überhaupt keine Probleme .Auch beim booten habe ich keine merkbare Verschlechterung feststellen können.Um fair zu sein ,ich habe auch nicht mit der Stoppuhr gemessen.Jetzt muss ich habe auch noch schreiben das ich keinen Highend Rechner besitze,sagen wir mal so ,vor 3 Jahren war der modern.Jetzt ist aber Schluss mit Lob,denn auch ich habe negative Kritik bezüglich dieses Programmes erhalten-Viel zu langsam; blockt alles,bei Hauptuntersuchung kann man nichts anderes machen-Dieses kam alles von einem Vistabenutzer.Und jetzt wieder Lob-Ich werde durch die Hauptuntersuchung kaum gestört bei meinen anderen Tätigkeiten am PC.
    Gruss Ziege

  • 04.01.09 - 19:20 Uhr

    von: ncoder

    Installation lief am Anfang sehr schleppend. Hatte, wie es in der Anleitung steht erst den Boot Scan machen wollen, bevor ich das Programm installiere. Der Boot Scan funktioniert aber erst, wenn das Programm bereits installiert ist.

    Das Programm von GData finde ich sehr gut, sucht sehr schnelle, Firewall etc. alles in Ordnung.

  • 05.01.09 - 00:13 Uhr

    von: schnatti.

    Hi,
    nun endlich auch ein Bericht von mir:

    Anfänglich war ich von dem Produkt, bis auf, dass mein Notebook etwas langsamer als sonst war, voll überzeugt.

    Allerdings hat der Virenscanner offenbar verherende Nebenwirkungen:
    Seit der Installation des neuen Virenscanners kommt es immer wieder vor, dass mein Word-Programm beim Speichern Abstürzt und die Datei hinterher vollständig verschwunden ist – also totaler Darenverlust.
    Wenn man für die Universität Arbeiten schreiben muss und diese dann noch einmal ganz von vorne anfangen kann, obwohl man zwischendurch immer brav abgespeichert hatte, ist das sehr ärgerlich, ganz besonders wenn man eh schon unter zeitdruck arbeitet. :-(

    Aus diesem Grund habe ich mich nun entschlossen, den Virenscanner wieder zu deinstallieren und auf ein anderes kostenloses Produkt zurückzugreifen, bei dem das genannte Problem nicht aufgetreten ist.

    Da ich weder Lust noch Zeit habe, jede zweite Arbeit zweimal zu schreiben und von ausgedruckten zwischendokumenten nach datenverlust abzutippen.

    Sollte dies ein schon bekanntes Problem sein, würde ich mich über Tipps zum Abstellen dieses Problems sehr freuen, da ich das programm ansonsten echt gut fand!!

  • 05.01.09 - 00:16 Uhr

    von: schnatti.

    Eine weitere Sache, die mir grad noch einfällt ist, dass meine Maus seit der Installation des Virenscanners häufig nicht mehr richtig Funktioniert!! (Razer Copperhead)

  • 05.01.09 - 00:58 Uhr

    von: jolies

    hatte ja schon vor ein paar Tagen geschrieben, dass die Installation alles andere als gut verlief, aber dass mein Notebook jetzt noch super langsam geworden ist, Word immer wieder abstürzt, der Curser immer beim Schreiben in eine andere Zeile springt, sich der Rechner hin und wieder nicht runterfahren lässt…
    In den nächsten Tagen lass ich einen Profi ran, der mir das Programm wieder deinstalliert!!! Hoffe, dass vorher nicht noch mehr passiert! Dann bin ich mehr als verärgert!
    Freunde berichten die gleichen Fehler!
    Schade!

  • 05.01.09 - 10:27 Uhr

    von: Himmelsflocke

    So… nun kommt auch ein Bericht von mir…

    Also ich habe GData auf meinem Rechner installiert und habe auch einige Test-CD an Freunde weitergegeben.

    Ich merkte leider sofort, dass mein Rechner dadurch total langsam geworden ist und von meinen Freunden kam die gleiche Reaktion.

    Der Seitenaufbau im Internet ist extrem langsam geworden und auch alle anderen Programme auf meinem Rechner verlangsamen sich. Ein vernünftiges Arbeiten ist mir so nicht möglich, daher werde ich das GData wieder von meinem Rechner entfernen, da es bei anderen Virenprogrammen nicht so ist!

    Schade, dass ich nichts Positives berichten kann!

  • 05.01.09 - 11:20 Uhr

    von: itachi

    Ich kann auch nichts postivies berichten! Durch das Programm konnte ich nicht mehr richtig arbeiten sprich ich konnte keine Bildbearebitung gleichzeitgausführen was vorher möglich war mit meinen alten antiviren-programm! Das nächste Problem war dann der langsame Seitenaufbau im I-net! Für mich steht fest das Programm verbraucht einfach zu viel Resourcen und damit muss es desinstalliert werden!

  • 05.01.09 - 11:43 Uhr

    von: carol01

    Ich bin ganz zufrieden mit dem Programm. Mein Laptop ist allerdings langsamer geworden , ist mir aufgefallen… und meinen Freunden/Bekannten, die die Testversion bekommen haben ebenso. Wär ein wirklich ein Top-Programm, wenn es nicht alles bremsen würde.

  • 05.01.09 - 17:49 Uhr

    von: Wedge

    Dieser Scanner nervt mich tierisch, gefühlte 1000 Klicks alleine gestern wegen einem ICQ Update das dann doch nicht durchgelassen wurde. Perfomanceeinbrüche im ganz normalen PC-Alltag und was überhaupt GARNICHT geht ist die Tatsache das der mich beim spielen aus dem Spiel rausreisst wegen etwaiger Updates oder sonstwas. Fazit bisher also: noch 2-3 Sperenzchen und das Dingen fliegt wieder vom Rechner, bin ziemlich enttäuscht über die gebotene Leistung.

  • 05.01.09 - 17:53 Uhr

    von: Gismo001

    Da mein Laptop nur die Mindesaforderungen für das Programm erfüllt, war es ein ganz schöner Kampf das Programm überhaupt zu installieren.
    (Blauer Bildschirm mit Dos-Meldungen _ ganz schön böse Sache)
    Nach dem ich einige Sachen von meinem Laptop geschmissen hatte, funktionierte wenigstens das Internet wieder. Hat sich auch ein paar mal wegen einem Trojaner gemeldet. Bin aber noch ein wenig Misstrauisch und noch nicht überzeugt davon. Auf meiner Feststation läuft auf jeden Fall weiterhin Avira. Habe schon einigen Leuten von dem Programm erzählt, werde es aber niemanden aufdrängeln.

  • 05.01.09 - 17:57 Uhr

    von: Paraidomat

    Hallihallo an alle – hm – der erste Bericht, mal sehen was dabei rum kommt.

    Naja, ich hab G-DATA direkt am Tag des erhaltes installiert.

    Die Leute die berichten, dass ihr System durch G-DATA “schneckenlangsam” wird, neigen glaube ich etwas zur übertreibung.

    Klar ein Anti-Viren Programm überprüft die Daten, die aus dem Internet kommen und auf den Rechner kommen nachdem der Download abgeschlossen ist, aber das finde ich auch gut so, weil wenn der Schadcode erst einmal auf dem Rechner ist, ist er manchmal nur schwer wieder los zu werden.

    Ich habe vor G-DATA auch AntiVir benutzt. Positiv finde ich, dass G-DATA Viren findet, die Antivir nicht gefunden hat. Vorallem in sensiblen Ordnern wie System 32.

    Ein weiteres nettes Feature von G-DATA ist, dass es anfängt den Rechner auf Viren zu untersuchen, wenn er nicht benutzt wird. Das ist vorallem vorteilhaft, wenn man wie ich den Rechner morgens durchlaufen lässt, um aus der Schule darauf zuzugreifen. Das sind dann 90 Minuten aus 8 Stunden. In der Zeit in der der Rechner nicht benutzt wird, überprüft G DATA in Ruhe die Festplatte ohne das es mich stört.

    Allerdings muss ich auch ein Manko berichten: Ich habe am Tag der Installation sofort die komplette Systemüberprüfung ausführen wollen, also dachte ich mir “Hm, iss ja n eigenständiges Programm, also machstes an und gehst in der Zeit Shoppen” – Falsch gedacht. Es scheint als müsste man G DATA bei der Überprüfung der Festplatte zusehen. Dies ist begründet dadurch, dass G DATA aufhört die Festplatte zu überprüfen, wenn es auf die erste verdächtige Datei stößt. Also muss man bei jeder Datei die er findet da sein, und sagen was damit geschehen soll.

  • 05.01.09 - 18:19 Uhr

    von: lordalex

    ich muss mich mal wieder melden, jedoch diesmal nicht mit erfreudigen nachrichten..

    hab hier viel gutes über gdata gelesen, bis ich es schließlich auch auf meinem system installiert habe..

    Ich muss zugeben ich war sofort enttäuscht. Es hat nicht einmal 10 minuten gedauert und mein PC bekam den ersten freeze nach der installation. Ein neustart brachte das selbe ergebnis.. Nicht einmal 10 minuten, schonwieder ein freeze.. Habe dann den abgesicherten modus gestartet um zu versuchen Gdata zu deninstallieren, jedoch vergebens, da deinstallationen anscheinend im abgesicherten modus nicht laufen.

    Zum glück war noch die löschung der dateien möglich, sonst hätte ich wahrscheinlich eine formatierung durchführen müssen, was sehr schade wäre, dies wegen gdata zu tun.

    Im allgemeinen muss ich schon sagen, dass ich ziemlich enttäuscht von der software bin. Ich weiß nicht, ob es direkt an der software lag, oder zwischen konflikten mit verschiendenen softwaren und gdata. Jedoch finde ich sollte so etwas nicht bei so einem produkt passieren!

  • 05.01.09 - 18:33 Uhr

    von: delgada

    Hallöle,

    seit meinem letzten Bericht ist ca. 1 1/2 Woche vergangen. Und ich bin nur angenervt, wie langsam nun mein Rechner geworden ist. Aber was noch dazu kommt, dass ich bald keine Feunde mehr habe, zumindest die, an die ich Testversionen gegeben habe.

    Gestern ist die Entscheidung, dass G DATA deinstalliert wird. Auch wenn das Programm mehr erkennt als andere, so ist die Langsamkeit ein nicht unerheblicher Faktor, der obermäßig nervt.

    Schade, schade, schade.

    Saludos
    delgada

  • 05.01.09 - 18:57 Uhr

    von: kerry3

    @Passionata: TrendMicro PCcillin.
    Nicht gratis, aber super, ich habe das seit Jahren und nie Probleme mit Viren, Trojanern oder ähnlichem Müll gehabt. Im Übrigen ist dieses Programm in dem Projektheftchen als “zweitbestes” hinter G-Data angeführt, wenn ich mich nicht irre. Im Gegensatz zu den Berichten über G-Data läuft mein Laptop aber so, daß ich praktisch gar nicht merke, daß ein Antivirenprogramm drauf ist (auch nicht, wenn gescannt wird). G-Data habe ich nicht mehr installiert, nachdem es bei der ersten Installation meinen ganzen Läppi “zerlegt” hat (komplette Neuinstallation war nötig). LG Kerry

  • 05.01.09 - 19:01 Uhr

    von: kerry3

    Ach ja, ich hätte vielleicht meine Begeisterung über die Projektteilnahme erst mal beiseite schieben und Bekannte fragen sollen, die in der Computerbranche arbeiten. Die sagen nämlich “nee, lieber nicht”. Aber Erfahrung macht klug und so war´s trotzdem toll, dabei sein zu dürfen ;-)

  • 05.01.09 - 19:09 Uhr

    von: wurstscheibe

    so lala bei mir, installation wollte nicht so recht, mußte doch erst von einem “der sich mit sowas auskennt” eingerichtet werden. und nun blcokt und blockt er (bin auch ein vistanutzer) schade, aber ein paar tage hat er noch, er ist ja sehr gründlich, was eindeutig postitiv ist.
    gruß

  • 05.01.09 - 19:36 Uhr

    von: Mellydo

    Also ich bin mit dem Programm soweit ganz zufrieden bisher gab es bei mir keine Beanstandungen. Die Installation war nicht so einfach, da ich mein anderes vorinstalliertes Vierenprogramm Normen bei Vista nicht so einfach löschen konnte aber mit Hilfe meines Freundes ging es dann doch noch. Ich bin da auch nicht so firm drin. Das mein Rechner langsamer geworden ist kann ich auch nicht sagen aber ich habe einen noch relativ neuen Rechner so ca. 3 Monate alt und daher vielleicht eine gute Software die schnell ist. Ansonsten habe ich schon alle meine Terstversionen verteillt die Leute haben sich darüber gefreut nur wer diese schon installiert hat kann ich nicht sagen habe noch keine Rückmeldungen erhalten. Doch einer sagte mir dass seine Software zum Ende des Jahres abgelaufen ist und er diese dann installiert hat. G-Data hat bei ihm viele Vieren entdeckt die seine Software nicht erkannt hat. Das ist doch schon mal eine tolle Sache.
    Viele Grüße und bis bald.

  • 05.01.09 - 19:48 Uhr

    von: Elksche

    Zuerst war ich sehr stolz, dass ich die Installation etc. so gut hinbekommen habe und sehr zufrieden, dass keine Viren o.ä. auf dem Notebook waren. Mittlerweile sind wir total gefrustet weil alles so langsam geworden ist: Ich habe das Gefühl wieder mit einen 56 K Modem zu surfen statt mit DSL.

    Da unser altes Virenprogramm anscheindend gut gearbeitet hat, kommt G-Data wieder runter und die Freeware wieder rauf.

    Sorry, aber nach allem was ich bislang auch so gelesen habe, gebe ich die Testversionen lieber nicht weiter, denn falls meine Freunde Probleme damit haben, habe ich zu wenig Ahnung um das wieder glatt zu bügeln!

  • 05.01.09 - 19:58 Uhr

    von: Pleitewelle

    1GHZ, XP, 512 MB Ram
    Installation problemlos, nervig ist das Avira entfernt werden muss, bootscan zum start und bootcd nützliche Tools

    extrem langsames Arbeiten, wenn man schon nix weiter bei Systemvoraussetzungen angibt als ab 512 sollte es schon vernünftig laufen. Fazit nach runterregeln auf niedrigste Sicherheit und diversen Singlescan einstellungen, Deinstallation.

    GData läuft bei mir alleine wesentlich langsamer, als aktuell spybot, avira, avast, comodo firewall zusammen im höchsten Sicherheitsmodus.

    Gefunden hat GData auch nix, was vorige Programme übersehen haben könnten.

    Werde es nochmal auf nem Highend Rechner probieren.

  • 05.01.09 - 20:19 Uhr

    von: Lelo

    Anfängerfehler: Ich habe gleich begeistert die Testversion und Freunden und Bekannten verteilt – und mir dann deren Kommentare anhören “müssen”. Sorry, Freunde, das tu ich nie wieder…
    Also, jetzt habe ich über die Feiertage mein altes Anti-Virenprogramm runter genommen (was gar nicht so einfach war) und G-Data installiert. Was soll ich sagen? auch ich werde das Gefühl nicht los, dass mein Rechner (Win XP) langsamer geworden ist. Habe mir gerade für Outlook eine ganze Menge erwartet, vor allem aber Geschwindigkeitsverbesserung. Aber das genaue Gegenteil ist passiert. Jetzt läuft’s noch langsamer. Schade.

  • 05.01.09 - 23:19 Uhr

    von: ZwergenBasar

    Hallo, also an Geschwindigkeit habe ich eigentlich keine Einbuße festgestellt. 3GHz und 2GB Ram mit XP
    Allerdings ist die boot.ini seit der Installation defekt und meldet Fehler und diese Meldung wird nach 2 Sek. übersprungen mit einem XP-Start
    Musste erst basteln bis das weg war

  • 05.01.09 - 23:59 Uhr

    von: quge

    Ich habe gerade hier gesehen..G-Data und die Langsamkeit des Internets.ich bin nicht ganze genau,aber es auch passieret auf mein Laptop.Vielleicht der Grund ist Mein Notebook zu alt (2004 gekauft)

  • 06.01.09 - 01:26 Uhr

    von: ffhhffhh

    Programm ist gut und sicher , aber mein Rechner ist langsamt. Tortzdem ,vielen Dank

  • 06.01.09 - 09:00 Uhr

    von: kentucky

    Hallo, bei uns läuft G-Data immer noch absolut reibungslos und ohne Einschänkungen. Mein Männe war sehr kritisch, aber er mittlerweile total überzeugt von dem Programm. Leider sind die angegebenen Mindestanforderungen sehr tief gegriffen. Das Programm läuft wirklich reibungslos nur auf leistungsstarken PC´s. Für uns hat sich der Test wirklich gelohnt.

  • 06.01.09 - 09:03 Uhr

    von: 01109er

    Am Anfang war ich ja von G Data begeistert. Nun muß ich
    aber einige Abstriche machen.
    Die Virenerkennung ist nach wie vor sehr gut.
    Was ich jetzt aber bemängel ist die Geschwindigkeit des
    Computers. Nachdem ich G Data installiert habe, ist die
    Geschwindigkeit meines Computers erheblich langsamer
    geworden. Ich habe auch von Bekannten gehört, dass sie
    Schwierigkeiten mit einzelnen Programmen haben. Das kann
    ich jetzt für mich nicht sagen. Aber die
    Geschwindigkeit!
    Ich kann das Programm mit ruhigem Gewissen nicht weiter empfehlen.

  • 06.01.09 - 10:28 Uhr

    von: Akatsutsumi

    Ich habe keinerlei Probleme mit der Performance. Die Installation verlief auch sehr zufriedenstellend und schnell (Vista, 4 GB Ram und 2 ghz-Prozessor.

    Allerdings muss ich die Firewall immer manuell starten. Das empfinde ich als störend.

    Insgesamt bin ich ganz zufrieden und werde das Programm mit Sicherheit weiterhin nutzen.

  • 06.01.09 - 12:36 Uhr

    von: Murmel0815

    Ich habe nach ca 3 wochen testen das programm wieder von meinem pc gelöscht… ich war echt enttäuscht! Vorher hab ich mich total gefreut auf dieses “super-virenprogramm”, allerdings hat es meinen pc so verdammt langsam gemacht, dass es für mich nicht mehr erträglich war.

  • 06.01.09 - 13:00 Uhr

    von: Ideenfinder

    Hallo alle zusammen.

    Nun ich habe mir recht viel Zeit gelassen, bis ich meine Meinung kund tue.
    Man soll ja erst einmal in Ruhe ausprobieren und testen, bevor man Hopp oder Topp sagt.

    Ich arbeite quasi jeden Tag bis zu 8 Stunden am PC, bin dauerhaft im INet und nutze verschiedene Anwenderprogramme zeitgleich (Photoshop, Office 2007 etc.).

    Mein Ergebnis ist leider seeeeeehr ernüchternd.

    Mag sein das ich nicht der beste am PC bin, mag sein das ich mich dumm anstelle, mag sein das ich den Funktionsumfang nicht überblicke und mag sein das ich das Programm falsch nutze. ABER ich denke ich bin genau einer von den Usern die angesprochen werden sollen, und als einer dieser User kann ich nur sagen, dass das Programm nichts taugt !

    Entweder bringt man eine Software für Spezialisten auf den Markt, oder eine Version für Ottonormalbürger.

    Diese Version für “Jedermann” ist ein Schritt in die falsche Richtung gewesen, liebe Herren Entwickler !

    Ich MUSSTE die Software wieder entfernen, da nichts mehr so funktionierte wie es eigentlich soll.

    Sorry, aber das war ein Satz mit X !

  • 07.01.09 - 11:12 Uhr

    von: jpschulze

    Abschlussbericht: Nachdem mich meine Frau nach sehr kurzer Zeit gezwungen hat die Software wieder von Ihrem Produktiv Laptop zu entfernen, habe ich einen extra Rechner eingerichtet nur um weiter testen zu können. Also die Software ist für Otto Normaluser so nicht geeignet. Man muss sich nur mal vorstellen, das wir ja einen VIP Service genießen können, den derjenige der sich die Software kauft, ja nicht bekommt. Für mich ist jetzt endgültig Schluss. Nichts geht mehr. Es gibt hier ca. 15 % der Berichte die über keinerlei Probleme berichten. Das scheinen also Rechner der allerneusten Hardware Generation zu sein, die soviel Überpower haben, das der immense Ressourcen Verbrauch der G-Data Software nicht auffällt. Wenn G-Data davon ausgeht, hauptsächlich auf Neuen Geräten eingesetzt zu werden, ist die Software so also in Ordnung…für G-Data. Jetzt ist mein Urlaub zu ende und ich finde die fast 12 Stunden, die ich in das Projekt investiert habe ( hauptsächlich allerdings dafür das System meiner Frau wieder clean zu bekommen) mehr als ausreichend. Wenn ich jetzt meine eingesetzte Zeit mit einem normalen Stunden Kostensatz von 30,–€ ansetze, habe ich eine, für mich nicht brauchbare, Virensoftware mit 360,–€ bezahlt. Das reicht. Tschüss.

  • 08.01.09 - 12:57 Uhr

    von: Graupe

    Ich habe zwar nach dem Instalieren des programms keine verlansamung an meinem PC gemert aber meine Bekannten und Freunde haben sich bereits negativ geäußert. Deren Rechner sind leider sehr langsam geworden. Schade.

  • 08.01.09 - 14:09 Uhr

    von: luciella

    Ich hab sie auch installiert und die Verlangsamung an meinem PC ist für mich erträglich, aber eben auch sehr spürbar. Da ich eher ein LaienComputer Freak bin, war es bisher auch kein Grund es zu deinstallieren.
    Leider haben aber meine Bekannten auch das was hier einige geschildert haben mir berichtet und das sie unter Mühen das Programm wieder runterhauen konnten. Schade!

  • 08.01.09 - 17:14 Uhr

    von: PNPHD

    Konnte bisher keine Einbußen bei der Geschwindigkeit feststellen.

  • 09.01.09 - 19:10 Uhr

    von: Slaterina

    @ montekete:
    Leider versteh ich Deine Frage nicht so ganz. Meinst Du, woher G DATA die Infos für die Viren-Updates bekommt?

    @IceTea:
    Weil am Anfang erst mal steht, dass die Firewall inaktiv ist? Dann schau dohc aml kurz in dei FAQs, da haben wir eine passende Antwort vorbereitet. Das Symbol ist kein statisches, es ist also ab dem Moment “an”, in dem die Firewall arbeitet. Das kann nach dem Hochfahren ein paar Sekunden dauern.

    @Passionata:
    Ruf am Besten mal beim Support an, dafür gibt es sicherlich eine Lösung.

  • 11.01.09 - 09:13 Uhr

    von: Montekete

    @Slaterina ich frage einfach anders.
    Es gibt viele unterschiedliche PC-Systeme (wenige Speicher, andere Grafikkarte ect) woher weiß die GDATA Software welche PC Komponente verbaut sind um vielleicht die Software Fehler zu beheben?
    Ist so eine Art “Schnüffelsoftware” im Programm “verbaut” das beim Update Daten des Users übermittelt, man dann anhand dieser Daten die Software überarbeiten kann? Die vielen Kritiken hier sind nicht zu überlesen. Auch ich hatte vor einigen Jahren GDATA auf meinem Rechner und es traten die selben Fehler auf (Langsamer Rechner, Deinstalation fehlerhaft, PC Abstürze ect).

  • 12.01.09 - 12:47 Uhr

    von: Slaterina

    @Montekete:
    Ich habe mal bei Dirk nachgefragt, um Deine Frage auch richtig beantworten zu können.
    Natürlich hat G DATA keine “Schnüffelsoftware” versteckt, es wird niemand “ausspioniert”. Die Informationen erhält G DATA über mehrere Kanäle. Zuerst werden interne Tests gemacht, an unterschiedlichen Rechnern mit verschiedenen Komponenten und Konfigurationen. Wenn die Software den internen Test bestanden hat, kommt es zu einem öffentlichen Beta-Test. Hier werden auch noch einmal alle Komponenten getestet. Wenn das Produkt dann auf dem Markt ist, werden die Anfragen der Hotline ausgewertet. Wenn eine Sache häufiger angesprochen wird, wird diese auf eine Inkompabilität geprüft und entsprechend daran gearbeitet.
    Ich hoffe, die Antwort hilft Dir weiter. :-)

  • 12.01.09 - 14:56 Uhr

    von: sepiroth0278

    im großen und ganzen ……. bin ich noch recht zufrieden mit g-data …
    performance einbußen habe ich auch ein wenig … merkt man im betrieb eigentlich aber nicht ……statt sofort da zu sein braucht nen programm nun halt 2-3 sekunden … passt also noch …… bei meinen bekannten sah das teilweise anders aus …… performance einbußen bis zum stillstand bzw. absturz……. lohnt sich meiner meinung nach nur für neuere rechner …. was allerdings dann nicht für einen großteil der endkunden brauchbar ist …… leider (!!) denn die virenerkennung ist sehr gut ….
    gruß

  • 12.01.09 - 20:26 Uhr

    von: Montekete

    @Slaterina perfekt. Kann man Eure Betasofteware kostenlos downloaden?

  • 13.01.09 - 10:44 Uhr

    von: Slaterina

    @ Montekete:
    Zur Zeit läuft kein public Beta-Test. Du müsstest hin und wieder auf die Website von G DATA surfen. Dort stehen dann Informationen zu den öffentlichen Beta-Tests.

  • 13.01.09 - 15:10 Uhr

    von: Montekete

    @Slaterina Danke für die schnelle Antwort.

  • 15.01.09 - 14:01 Uhr

    von: MrsWilliams

    Ich habe GData am Samstag deinstalliert,da mein Laptop nur noch langsam lief.Nach der Deinstallation lief er wieder viel schneller.
    Ich hätte es gerne drauf gelassen aber ich konnt nur das Antiviren-Programm nutzen,da mein Laptop angeblich nicht die Saystemvoraussetzungen hat.Mir wurde von 3 “Experten” aber bestätigt das mein Laptop auf jeden Fall die Voraussetzungen dafür gehabt hätte.Leider ging immer nur das Antiviren-Programm,auch nach 3maligem installieren.

  • 15.01.09 - 14:42 Uhr

    von: Slaterina

    @ MrsWilliams:
    Hast Du evtl. eine Grafikkarte installiert? Die belegen auch Arbeistspeicher – es kann es also dazu kommen, dass Du G DATA nicht vollständig installieren kannst.

  • 19.01.09 - 23:20 Uhr

    von: jensgriguhn

    Diesmal habe ich mir etwas Zeit gelassen, um die Meinungen der anderen Tester zu studieren!
    Ich muß vorwegschicken, dass ich ebenfalls keinen Power-PC besitze, sondern grad` was ganz normales mit XP! Auch bin ich nicht der Power-User schlechthin (ca. 4 PC-Stunden am Tag und davon ca. 3 Std. online)!
    Die Virensuche scheint sehr gut zu funktionieren, da mein Rechner für ca. 2 Std. extrem gebremst wird! Wäre nicht so schlimm, wenn im Endbericht des Programms eine Möglichkeit bliebe, die gefundenen “Viren” nicht nur in Quarantäne zu schicken (was passiert dort eigentlich?! können sich da die Trojaner & Co. nur auf meiner Festplatte breit machen und die Außenwelt ist davor geschützt??!! –> das würde Quarantäne im übertragenem Sinne bedeuten!!)

    Sei`s drum, Liebe G-Data – Leute! Lasst uns mit solchen Programm-Versuchen in Ruhe! Schaut einfach mal was die scheinbar für Euch nicht existente Konkurrenz macht! Holt Euch dort mal ein Auge (das andere blaue Auge habt Ihr von uns allen bekommen) und macht das ganze im Jahr 2010 für alle User rund!!

    Ich habe mir gerade einen AntiVir einfangen und bin sehr froh, dass ich aus Zeitgründen die G-Data- Software nicht an meine Freunde weitergeben konnte!!! Wer will wegen “so was” schon Freunde verlieren!

  • 30.01.09 - 11:17 Uhr

    von: Referee

    Habe G-Data jetzt auf 2 Rechnern laufen. Der eine Rechner ist ein Netbook mit XP SP3 auf dem ich trotz der geringen Leistung keine wirkliche verlangsamung feststellen konnte.
    Anders schaut es bei meinem Vista SP1 Rechner aus:
    Quälend langsam wenn man viel mit Multimediadateien arbeitet! Ohne etwas an den Einstellungen zu drehen dauert das ansteuern von Internetseiten bis zum vollständigen Ladezyklus nervend lange.
    Aufgefallen ist mir auch das unter Vista ständig die Firewall im Kontrollcenter als deaktiviert angezeigt wird, obwohl diese eigentlich eingeschaltet ist!!!
    Meine Meinung ist das unter XP G-Data durchaus gelungen ist, aber für Personen die mit der Zeit gehen und Vista nutzen dies nur bedingt als gelungen bezeichnet werden kann…

  • 11.04.09 - 16:37 Uhr

    von: Michelle_Br

    Nachdem ich bereits die GDATA Total Care 2008 wieder deinstallieren mußte, weil mein PC (Pentium 4 mit 1,5GB Speicher) derart langsam wurde, dass ich nicht mehr arbeiten konnte, kein Internet möglich war etc. hatte ich in der Zwischenzeit diverse Scanner getestet.

    Nun las ich, dass die 2010´er Version rasant schnell geworden sein soll. Ok – Programm gekauft (GDATA Internet Security 2010) – installiert – und der Ärger geht von vorne los. Nach nicht mal einem Tag wird der PC so langsam; kein Internet ist mehr möglich, emails abrufen geht nicht mehr….das kenne ich von Kaspersky nicht. Es muss also am GDATA liegen. Der Suport hat mir auch mit der 2008´er Version nicht helfen können…

    Ach ja – Betriebssystem XP SP2

  • 16.04.09 - 14:59 Uhr

    von: Slaterina

    @ Michelle_Br.
    Hast Du denn vorher Deine alte Security-Software komplett deinstalliert? Das kann ein Grund für die Verlangsamung sein.